Brr – Jeden Tag Salat – Oder doch?

Von Thomas Heise | Abnehmen

Aug 05
Salat essen für gesunden Cholesterinspiegel

Mit dem Salat mittags dein Cholesterin senken?

Das ist mein Mittagessen heute. Ein bunter Salat, die Zutaten in der Bio-Ecke gekauft, frisch angerichtet. Musst Du Veganer sein, um einen gesunden CholesterinWert zu haben? Gib mir ein paar Zeilen Zeit, darauf möchte ich Dir gern antworten.

Zuerst einmal ein Bekenntnis: Ich bin kein Veganer, auch kein konsequenter Vegetarier. Ich würde sagen, dass ich zu 90% vegetarisch lebe. Eier essen wir regelmäßig, Käse haben wir gerade wieder mal verbannt aus dem Kühlschrank (es war wieder zuviel geworden) und ab und zu gönnen wir uns einen Fisch. Mit meiner Art Ernährung komme ich sehr gut klar, bin allerdings permanent am Experimentieren…

Weshalb Du mittags Salat essen solltest?

Ja, ich esse sehr oft mittags einen großen Salat. Fast immer ohne Brot oder irgendwelche anderen Beilagen. Mir schmeckt es und was ich vorher nie geglaubt hätte, es sättigt mich bis zum Abendbrot. Ein riesen Vorteil von Salat als Mittagsmahlzeit ist die Tatsache, dass ich keinerlei Mittagsmüdigkeit kenne. Kein Kaffee oder schwarzer Tee ist notwendig, um mich nach dem Mittagessen wiederzubeleben. In meiner vormaligen Tätigkeit als Programmierer habe ich nach dem Mittagessen zwei Tassen Kaffee benötigt, damit meine Augen offen bleiben. Und das hat sicher nicht an den Themen gelegen, an denen ich gearbeitet habe.

Schwere Dinge im Magen ziehen fast 20% Deiner verfügbaren Energie in der Verdauung zusammen, damit der Magen die (ungewollten) Speisen wieder loswerden kann. Die Verarbeitung im Magen dauert zwischen 20 Minuten (wasserhaltige Nahrung – Grünzeug, Obst) und mehreren Stunden (Gebratenes, Fettiges). Also kannst Du Dir die Länge des „Scheintot-Fühlens“ durch die Auswahl Deiner Speise selbst bestimmen.

Mittags Salat hat auch noch den Sinn, dass auch die Darmpassage des Salates sehr fortgeschritten ist, bevor Du Dich am Abend zu Bett begibst. Isst Du am Abend viel grünen Salat, dann schafft es dieser nicht mehr durch die komplette Verdauung und bleibt über die Nacht in Deinem Darm liegen. Das Gleiche gilt auch für Obst am Abend. Das was im Darm liegt, kommt durch Wärme, Verdauungsprozesse und Pilze in die Gärung. Ja, Du liest richtig. Im Darm entsteht sogenannter Fusselalkohol. Jeden Abend Äpfel, Bananen oder anderes Obst oder auch grüne Salate können so viel Fusselalkohol erzeugen, dass Deine Leber geschädigt wird. Ha ha, wirst Du jetzt sagen. Trinkerleber durch gesundes Grünzeug und Obst!! Hammer, aber real. Deshalb auch die klare Empfehlung: „Iss Deinen grünen Salat mittags!“.

Am Abend kannst Du Dir Gemüse andünsten, Du machst zum Beispiel eine Gemüsepfanne mit gedünstetem Zucchini und Zwiebel. Bei mir gibt es heute Abend grünen Spargel mit Kartoffeln. Lecker.

4 Tipps für den besten Salat der Welt

Tipp 1

bunter Salat

Mache den Salat immer bunt. Zwar ist der Aufwand etwas größer, schließlich darfst Du ja alle Bestandteile schnippeln, aber der Körper dankt es Dir. Jede Farbe in der Natur hat eine Bedeutung. Du kannst sagen, dass jede Farbe Dir unterschiedliche Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe in Deinen Bauch bringt. Ist es wichtig diese Inhaltsstoffe zu kennen? Gott bewahre. Je mehr Du glaubst zu wissen, desto stressiger wird gesunde Ernährung. Das kann ich Dir aus unseren Anfangszeiten bestätigen. Höre auf Deinen Körper, was wünscht er sich?

Tipp 2

geballte Vitalstoffe - Sprossen

Besorge Dir unterschiedliche Sprossen, mit denen Du den Salat aufpeppen kannst. Sprossen sind um ein Vielfaches nährstoffhaltiger als anderes Gemüse. Sie enthalten geballte Vitamine, Mineralstoffe und hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Natürlich kannst Du mit etwas Aufwand die Sprossen auch selbst ziehen. Das ist nicht kompliziert. Wenn Du Kinder hast, dann ist es eine gute Möglichkeit diese in gesunde Ernährung einzubeziehen. Sie sind „verantwortlich“ für die Vital-Sprossen-Produktion der Familie. Was meinst Du, wie stolz Deine Kinder sind, wenn sie ihre eigenen gezogenen Sprossen im Salat sehen und schmecken?

Tipp 3

gesundes Fett - Olivenöl

Als Salatöle empfehle ich Dir ein hochwertiges Olivenöl oder wenn Du es magst, auch ein gutes Leinöl. Super sind auch Walnussöl, Hanföl und Rapsöl. Ein wirklich gutes Öl ist aus der ersten Pressung und wurde schonend aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt. Ein gutes Öl hat immer einen Eigengeschmack, den Du beachten solltest. Schau mal bei „Vom Fass“ vorbei, dort kannst Du die Öle vor dem Kauf testen. Wir kaufen unser kaltgepresstes Olivenöl im Internet. Empfehlen kann ich Dir unseren Lieferanten. Hier findest Du unser Olivenöl.

Tipp 4

Balsamico-Essig - eine super Ergänzung für den Salat

Lege Dir ein Sortiment an unterschiedlichen Essigsorten an. Es gibt unwahrscheinlich viele Sorten, eine leckerer als die andere. Du brauchst vielleicht 3 oder 4 verschiedene, dann hast Du die Möglichkeit total variabel zu sein. Ich mag besonders die Sorten mit Obstgeschmack. Probiere es mal aus. Aufpeppen kannst Du Deinen Salat durch verschiedene Obststückchen. Hier kann ich Äpfel, Apfelsine, Mango usw. empfehlen.

Wie oft sollst Du Salat essen?

So oft es Dir schmeckt. Wir essen jeden Tag Salat und lieben es zu variieren. Durch diese tägliche Portion brauche ich mir über meine Vitalstoffe auch kaum Gedanken machen. Ich ergänze meine Nahrung nur noch durch Krillöl (Omega 3 in bester Qualität) und mit Gerstengras-Pulver (Vitalstoffbombe). Das ist alles, was mein gesunder Körper benötigt.

Täglich Salat hat eine wunderbare Auswirkung auf den Säure-Basen-Haushalt und die Verdauung. Durch ausreichenden Genuss von frischem Obst und Gemüse gleichst Du ein zuviel an säurehaltiger Nahrung aus, was Deinem Körper unendlich gut tut. Deine Verdauung wird angeregt, weil Pflanzenstoffe ein hohes Maß an Ballaststoffen mitbringen.

Wieviel Kilogramm nimmst Du durch Salatessen ab?

Eine Körperwaage unterstützt dich

Alleine durch das tägliche Essen von ausschließlich Salat als Mittagsmahlzeit kannst Du schon jede Woche mit 0,5 bis 1 kg rechnen. Das Geniale daran sind die „Nebenwirkungen“ des Salatessens. Wie schon geschrieben:

  • bessere Verdauung
  • mehr Vitalstoffe
  • weniger tierische Lebensmittel
  • besserer Säure-Basen-Haushalt
  • weniger schlechte Kohlenhydrate

Diese Punkte und viel mehr zu nennende bringen Dir Wohlbefinden und einen nachhaltig wohlgeformten Körper. Klar sollte Dir sein, dies reicht noch nicht aus, um eine perfekte dauerhafte Gesundheit zu bekommen. Dafür ist noch etwas mehr Einsatz notwendig. Allerdings gut zu wissen und durch meine persönlichen Erfahrungen bestätigt, dies ist ein super wichtiger Baustein für Deine Gesundheit.

Was hat das alles mit dem Senken des Cholesterins zu tun?

Das bisher Geschriebene hat sehr viel mit Deinem Cholesterinwert zu tun. Gesundes Abnehmen ist eins der stärksten Mittel für einen optimalen CholesterinWert. Indem Du bewusst Grünzeug in den täglichen Speiseplan integrierst, schaffst Du eine der Voraussetzungen für einen gesunden Körper mit einem gesunden CholesterinWert.

Hat Dir der Beitrag geholfen? Dann setze es doch auch um. Versuche nicht sofort jeden Tag Salat in Deinen Speiseplan reinzuzwingen (falls Du es bisher nicht hattest), ergänze Deine heutige Ernährung jede Woche etwas mehr mit dem Grünzeug.

Musst Du Veganer oder Vegetarier sein, um einen gesunden CholesterinWert zu haben?

Veganer essen Gemüse und Obst

Nein, musst Du nicht. Zwar ist es mit diesen Ernährungsformen einfacher zu erreichen, es ist jedoch absolut keine Bedingung. Was generell eine wichtige Bedingung für gesunde Ernährung ist, abwechslungsreiches, vitalstoffreiches Essen mit einem hohen Anteil an frischen, rohen, unverarbeiteten Lebensmitteln. Zwei oder dreimal Fleisch, Wurst oder Fisch in der Woche schaden Dir nicht. Achte einfach auf eine gute Qualität. Was mir noch wichtig wäre, ich würde gern wissen wollen, wie die Tiere gehalten und dann geschlachtet wurden. Massentierhaltung kann ich nicht unterstützen und ist definitiv keine Basis für gesunde Ernährung.

Herzliche Grüße
Thomas

PS: Falls Salat absolut nicht Deins ist, dann ist der grüne Smoothie vielleicht die Alternative…

PPS: Wenn dieser Beitrag Dir helfen konnte, dann teile ihn gern mit Deinen Freunden.

Folge mir auf

Über den Autor

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar: