Geldbewusstsein bedeutet nicht Geld-geil zu sein

Von Thomas Heise | Erfolg

Mrz 21
Geldbewusstsein

Geld-Bewusstsein – Ich bin mir des Geldes bewusst

Coole Sprüche zum Thema Geld

Ich habe wohl nie gezählt, wie oft ich gehört habe „Geld ist die Wurzel allen Übels!“ oder „Wenn du reich werden willst, musst du andere über den Tisch ziehen!“ oder „Mit Geld kannst du kein Glück kaufen!“ (kannst du wirklich nicht, nur darum geht es nicht).

Dies alles sind Prägungen, die (fast) allen von uns mitgegeben worden sind und die wir heute noch leben. Ich denke, dass hast du alles schon tausend mal gehört oder gelesen. Also werde ich heute nicht darüber schreiben.

Du kannst davon ausgehen, dass dies nicht mein letzter Artikel zu diesem Thema sein wird… Dies ist ein absolutes Kernthema für viele von uns.

Was willst du? Du bist Heilpraktiker oder Ernährungsberater. Dein Wunsch ist es, so denke ich zumindest, Menschen zu helfen, ein Stück bewusster mit sich und ihrer Gesundheit umzugehen. Du willst Menschen begleiten auf ihrem Weg zur Gesundheit. Du willst sie bei der Heilung unterstützen. Stimmt das? Wie hilfst du dir?

Zwei Aspekte des Geldbewusstseins

Zusammenhang Geld-Bewusstsein und Heilung/Kundenerfolg

Was glaubst du, gibt es diesen Zusammenhang? Dies ist eine Frage, die mich schon sehr lange beschäftigt. Nach mittlerweile zahlreichen Ausbildungen bin ich mit sehr vielen Menschen aus den unterschiedlichsten alternativen Gesundheitsbereichen zusammen getroffen. In der oft intensiven gemeinsamen Arbeit während der Workshops kamen immer wieder die gleichen Herausforderungen zu Tage. Mangelbewusstsein, eher geringer wirtschaftlicher Erfolg und daraus folgernd innere Unzufriedenheit bis hin zum Frust. All diese Menschen haben sehr oft wunderbare Fähigkeiten. Leider können sie diese nicht einsetzen für das, was ihr größter Wunsch ist, anderen Menschen zu helfen. Und weißt du was, mir ging es ganz genau so. Ich habe in diesen Ausbildungen sehr viel gelernt, nur konnte ich es nicht umsetzen. Der erste Ansatz ein Coachingunternehmen aufzubauen blieb auch im Ansatz stecken, weil ich mich an alten Mustern festhielt. Ich hatte ein klares Mangelbewusstsein, mit dem ich nach Außen kommuniziert habe – „Nein, ich kann noch nicht coachen, ich bin noch nicht soweit, ich verdiene es noch nicht…“ Was haben die möglichen Interessenten getan – Sie haben sich umgedreht und sind zum Nächsten gegangen.

Schlüsselsatz: „Gelebtes Mangelbewusstsein lässt es nicht zu, dass Klienten/Kunden zu dir kommen und dir ihr Geld im Austausch für deine Heilungsunterstützung geben!“.

Das ist jedoch nur die eine Seite der Medaille. Die vielleicht noch wichtigere Frage ist – Welche Bedeutung für die Wirksamkeit deiner Heilarbeit hat dein Verhältnis zu Fülle in deinem eigenen Leben? Kann es sein, dass sogar der Wert (die Wirkung) deiner Arbeit damit gemindert wird, wenn du dir deines Wertes nicht bewusst bist? Kann es sein, dass der Heiler, der ein eher kleines eigenes Werteverständnis hat, Heilung (ver-) behindert?

Gehen wir dieses Beispiel eines Heiler einmal weiter, obwohl dies unter dem Strich jede Beziehung zu einem anderen Menschen und zu deinen Kunden betrifft, in welchem Art Geschäft du auch unterwegs bist.

Können wir anerkennen, dass Heilung letztendlich eine Art Energiearbeit ist? Du gibst Energie in einen (Heilungs- oder Bewusstwerdungs-) Prozess und diese Energie hilft dem Klienten Heilung zu erfahren. Woher kommt diese Energie? Nun einen Teil gibst du hinzu (deine Expertise, deine Liebe zu dem, was du tust usw.). Diese Energie muss auf deiner Seite wieder ausgeglichen werden. Was ist Geld? Geld ist in diesem Fall die Energieform, die den Ausgleich symbolisiert. Fließt diese Energie nicht oder zu wenig, dann wird das Gesamtsystem schwächer, denn du kannst keine Energie erschaffen, sondern nur umwandeln. Das bedeutet die Heilenergie ist geschwächt.

Du kannst es jetzt gern spirituell, metaphysisch oder ganz profan physikalisch betrachten. Das Ergebnis bleibt das Gleiche. Nimmst du zu wenig Ausgleich (Geld, materielle Werte) für deine Arbeit, aus welchen Gründen auch immer, dann schmälerst du die Heilungschancen für deinen Klienten. Und weißt du was echt krass ist – Dein Klient/Kunde weiß das und kommt gar nicht erst zu dir…

Jetzt fragst du und was ist die Lösung für mich? Mache dir genau diese Wechselwirkung bewusst. Mach dir die Bedeutung deines Geld-Bewusstseins bewusst und nutze an dieser Stelle dein WARUM, um (das klingt jetzt gemein) in dir den Schmerz zu erzeugen, damit du eine Entscheidung triffst, ins Handeln kommst. Es gibt viele Ansätze für die Veränderung des (Geld-) Bewusstsein, für seine Ausrichtung auf Erfolg. Du kannst mit Glaubenssätzen arbeiten und alte Muster brechen, dafür Hypnose oder andere Methoden anwenden. Ich habe wirklich viele Menschen durch solche Prozesse gehen sehen und die Ergebnisse waren oft ernüchternd. Die, die gehofft hatten, nach der Sitzung ist alles einfacher, besser, wurden enttäuscht. Nur die, die sich der Herausforderung rückhaltlos gestellt haben, die durch den gesamten Prozess, oft durch den Schmerz gegangen sind, hatten Erfolg. Du erkennst sicher, dass ich hier Schmerz als Synonym gebrauche. Es muss nicht fühlbarer Schmerz sein. Wir beide wissen allerdings, dass aus seelischen Schmerzen früher oder später körperliche Schmerzen werden können.

Erfolgreiche spirituelle Unternehmer

Gibt es erfolgreiche spirituelle Unternehmer überhaupt? Hast du das Buch „Der Diamantschneider“ von Geshe Michael Roach gelesen? Er ist ein buddhistischer Mönch amerikanischen Ursprungs. Nach seiner Ausbildung zu einem höheren buddhistischen Würdenträger bekam er die Aufgabe in die USA zurück zugehen. In den USA sollte er durch den Aufbau einer Firma nach den Grundregeln des Buddhismus beweisen, dass dies auch im Umfeld des Kapitals möglich ist. Er gründete mit einem jüdischen Geschäftsmann eine Firma im Bereich Schmuckherstellung. Diese Firma erwirtschaftet heute weit mehr als 100 Millionen Dollar Umsatz. Diese Firma basiert auf dem buddhistischen Verständnis von Gemeinschaft und Zusammenarbeit. Ich kann dir empfehlen, dieses Buch einmal zu lesen.

Spiritualität bedeutet auch Fülle anzuerkennen. In der Natur ist alles im Überfluss vorhanden. Kein natürliches System kann im Mangel über einen längeren Zeitraum existieren. Nur wir Menschen sind in der Lage, uns (un-) bewusst in eine solche Situation zu bringen. Geld-Bewusstsein hat sehr viel mit unserem eigenen Werteverständnis zu tun. Glaubenssätze wie „Ich bin es nicht wert erfolgreich zu sein (Geld zu haben)“ – „Dafür bin ich zu klein (zu alt, zu dumm, zu – was auch immer)“ – halten uns fest im Griff und prägen unsere Entscheidungen.

Auch hier kannst du bewusst gegensteuern (nicht dagegen kämpfen). In dem du dir bewusst machst, was es für dich und vor allem für dein Umfeld bedeutet, wenn du dich klein machst.

Frage dich:

  • Kannst du wirklich vielen Menschen helfen, ihnen ein Beitrag sein, wenn du dich klein machst?
  • Bist du in der Lage deine Größe zu leben, wenn du Geld und Erfolg verweigerst?
  • Kannst du vom Herzen geben, wenn du nicht auch nehmen (empfangen) kannst?
  • Ermächtigst du andere in deinem Umfeld ihre Größe zu zeigen, wenn du dich versteckst?

Dr. Roy Martina sagte einmal in einem Seminar – „Mach deine Dienstleistung so teuer du kannst, dann wirst du die besten (Heil-) Ergebnisse haben. Die Menschen brauchen eine Werteaussage für das, was du tust.“. Recht hat er.

Achtung – Dies heißt nicht, dass du überteuern sollst, dass du nicht mehr schenken sollst. Dies heißt übersetzt – Du gibst aus deinem eigenen Verständnis deines Wertes Leistungen her. Aus Liebe und Achtung geschenkt ist Größe, aus dem eigenen Mangelbewusstsein billig verkauft, schädigt deine Seele und tut deinem Gegenüber genau so wenig gut.

Ich hatte das Glück den spirituellen Unternehmer Ka Sundance persönlich kennen zu lernen. Er hat eine Gruppe von Menschen um sich gesammelt, die alle eins gemein haben, sie sind sich ihrer Verantwortung für sich selbst und die Welt bewusst und sie handeln aus eigener innerer Stärke. Das ist eine wunderbare Basis, viel zu bewegen. Und weißt du, wie weit du davon entfernt bist, genau so stark zu sein – EINE ENTSCHEIDUNG. Triff sie jetzt!

Hier das Interview mit Ka Sundance, welches er mir am 9. April 2016 in Berlin auf einem Treffen mit seiner Gruppe „TuWasDuLiebst“ gegeben hat.

Fazit

Ein gesundes Geld-Bewusstsein ist eine der Voraussetzungen für wirtschaftlichen Erfolg. Dies hat nicht mit der Gesellschaft zu tun, in der wir leben, sondern ausschließlich mit unserem persönlichen Werteverständnis, mit unserem Selbstwert. Erst in dem Moment, wenn du dir deiner Bedeutung, deines Wertes wirklich bewusst bist und dies auch nach außen kommunizierst (verbal, nonverbal), dann werden es die Menschen in deiner Umgebung, deine Klienten anerkennen. Geld-Bewusstsein hat sicherlich seine Basis in unseren Mustern und Glaubenssätzen, positiv beeinflussen kannst du es jedoch auch durch Bewusstwerdung und eine klare bewusste Entscheidung für dich und deinen Wert.

 

Herzlichst
Dein Thomas

Folge mir auf

Über den Autor

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar: