arrow-down

910 km auf dem Camino Francès
oder 1.500.000 Schritte näher zu MIR

Ein Vortrag mit mehr als nur Bildern.

Der Vortrag wird gehalten am 8. Dezember 2017 im "FORUM FÜR GANZHEITLICHES WOHLBEFINDEN" in Pirna auf dem Sonnenstein (Schloßpark 8). Die Investition für zwei gemeinsame Stunden beträgt 7 Euro an der Abendkasse 8 Euro.


Wir beginnen um 19 Uhr und werden gegen 21 Uhr den Jakobsweg "gelaufen sein". Bei vielen Fragen, die wir sehr gern im Anschluss klären, kann sich das Ende etwas hinziehen...

Eine Anfahrtsskizze findest du am Ende dieser Seite.

Gemeinsam mit DIR erlebe ich die 4 Wochen auf Jakobsweg "Camino Francès" noch einmal

1.

Wir durchqueren Spaniens Norden durch alle Provincen
Wechselnde Landschaften und Zeitalter begegnen dir auf den mehr als 900 Kilometern durch die nördlichen Provinzen Spaniens. Berge, Wälder, langweilige Hochebenen und interessante Städte und Dörfer - alles ist dabei.

2.

Welche ganz persönlichen Erfahrungen durfte ich auf diesem 1.000 Jahre alten Weg machen?
Bist du offen und bereit für eine Veränderung? Willst du die Chancen, die sich dir bieten auch wirklich nutzen? Diese und viele mehr Fragen habe ich mir immer wieder gestellt. Willst du die Antworten wissen?

3.

Warum gerade der Jakobsweg und nicht einer der landschaftlich viel spektakulären Weitwanderwege?
Was hat dieser Weg so Besonderes, dass er in nie erlebter Art uns Weise die Herzen der Menschen öffnen? Was ist dieser Camino-Spirit? Konntest du schon einmal lachen und weinen gleichzeitig? Wie fühlt es sich an verbunden zu sein? Mit wem verbunden zu sein?

4.

Warum DU vielleicht auch DEINEN Camino gehen solltest
Der Camino - DEINE CHANCE? Was würdest du erleben? Welche Geschenke könntest du auspacken? Ist der Camino für dich, für jeden geeignet?

arrow-down

Was ich dir für den Vortrag jetzt schon versprechen kann, du wirst mich echt begleiten...

Dieser Weg war für mich das Abbild eines "normalen" Lebens. Lerne Laufen und Kommunizieren mit dir, mache dich mit dir selbst und deinem Körper bekannt, gehe durch Höhen und Tiefen mit dir.

Landschaften

Abgesehen von einem genialen Wetter, bot der Norden von Spanien wirklich alles. Berge, Hochebenen, Wälder, Flüsse, faszinierende Orte und zum Schluss das Meer.



Menschen

Keine Ahnung aus wie vielen unterschiedlichen Nationen die Menschen kamen, mit denen ich auf dem Camino sprechen durfte. Wenn du dein Herz weit öffnest, gibt es keine "Sprachproblem"...

Plätze

In welcher Zeit lebt dieses Spanien eigentlich? Erlebe gleichzeitig und nebeneinander Mittelalter und Hoch-Moderne. High-Tech-Projekte und Eseltransporte.


Veränderung

Warum schütten auf dem Camino die Menschen so einfach ihr Herz aus? Was bedeutet es, sich körperlich vereint und getragen zu fühlen?



Über den Reisenden


Darf ich mich dir vorstellen? Ich bin Thomas Heise, Jahrgang 1959. In den letzten Jahren habe ich für mich immer wieder mein Leben hinterfragt. Dieses Hinterfragen kam nicht aus einer Mitlife-Crises, nein, es war und ist einfach Neugier. Immer wieder stellte ich mir die Frage - Ist das schon alles gewesen? Auf Reisen, in Seminaren und Workshops und natürlich im "normalen" Leben wurde ich mit interessanten Menschen und Lebensansichten konfrontiert. Nicht alles hat mich angezogen, doch alles bot die Chance auf Veränderung in sich.

Den Camino bin ich ehrlich gesagt auch aus Neugier gegangen. Ich hatte weder tiefe religiöse oder spirituelle Gründe. Ich könnte auch nicht sagen, dass mich eine Sinnkrise oder ähnliches getrieben hat.


Der Camino hat mich einfach "gerufen" und ich hatte die Chance und den Mut, diesem Ruf zu folgen.

Jetzt höre ich dich sagen - He Alter, was hat das denn mit Mut zu tun? Folge mir einfach...


Thomas Heise

Respekt - aber wovor?

Weißt du eigentlich, wovor ich den größten Respekt hatte? Nein, kannst du natürlich nicht wissen. Worauf ich mich vorbereiten konnte, dass waren die Nächte in den Herbergen. Dieses Zusammensein mit vielen Menschen auf engstem Raum. Im Nachhinein betrachtet....

Alberge munzipale Olveiroa
Schlafsaal auf dem Camino

Worüber ich mir heute sicher bin, der Camino wäre ohne dieses Erleben, nicht der Camino gewesen, den ich erleben durfte. Weißt du, wer die interessantesten Schlafgeräusche macht? Nun, du wirst es erfahren...

Das Ziel aller Pilger - Die Kathedrale in Santiago de Compostella
Weshalb fühle ich mich hier so einsam und verloren?

Ein wahrlich festlicher Abschluss der Pilgerfahrt - die Pilgermesse in der Kathedrale in Santiago

Der deutsche TÜV würde die absolute Krise bekommen - musst du gesehen haben.

Meine Bonustage, Santiago nach Finisterre ans Ende der Welt und den Ozean der Finsternis

Sonnenuntergang am Ende der Welt

Kennst du das "Ding" mit Zielen, die du dir stellst? Nein? In vielen Seminaren habe ich gelernt - Du musst dir Ziele setzen, damit du im Leben zu etwas kommst. Hm, auf dem Camino durfte ich echt KÖRPERLICH erleben, was dann passiert, wenn du dein ZIEL erreicht hast. Krass...

arrow-down

Ich freue mich, dich beim Vortrag zu sehen!

Die Veranstaltung findet statt im Forum für ganzheitliches Wohlbefinden in Pirna auf dem Sonnenstein, Schloßpark 8

© 2017 Copyright Thomas Heise