Sei du selbst, dann küsst dich das Leben

Von Thomas | Freude im Business

Mai 13

Tanz (zurück) in das Leben

Was meinst du - würde es für dich und vielleicht auch für alle anderen mehr kreieren, wenn du einfach nur DU wärst? 

Doch was bedeutet das? Was steckt hinter diesem lapidaren Satz - Einfach nur DU SEIN? Wie könntest du es denn erreichen - DU zu SEIN?  

Stellen wir uns einmal eine ganz alltägliche Geschichte vor:

Ein "biederes", wohlsituiertes Paar mit langer gemeinsamer Geschichte, auch Ehe genannt, stellt viel zu spät fest, dass es gar nicht mehr passt - Vielleicht nie gepasst hat... Zwei Menschen leben nebeneinander und schauen doch nicht in die gleiche Richtung. Wie viel verschenken wir von unserem Leben, wenn wir nicht in allen Bereichen wirklich bei uns sind? Aber, wir haben jederzeit eine Chance...

Dieser humorvolle und inhaltsreiche Film kommt am 31. Mai 2018 in die deutschen Kinos. Lies diesen Artikel auf jeden Fall bis zum Ende, Irgendwo dort wartet eine echte Überraschung auf dich!!!

Doch weißt du was - Das Leben ist genau so

Wie wäre es denn, wenn der "große Plan" unser Leben genau so vorgesehen hat? Nein, ich meine damit nicht, dass wir uns alle im reifen Alter trennen müssen. Was ich hier sagen will ist - Wie wäre es, wenn wir uns das ganze Leben hindurch immer wieder an dem orientieren, was uns Freude bringt, was uns WIRKLICH LEBEN lässt? Wirklich leben - das klingt gut, oder?

"Das ist aber eine sehr einfach gestrickte Lebenshaltung, Herr Heise. Das ist doch total unrealistisch und egoistisch!"

Ist es das wirklich? Ist die Ausrichtung unseres Lebens auf Freude, Spaß, Liebe und ein gutes Leben wirklich egoistisch?

Schau dich mal um

Wann hattest du das letzte Mal die Muße, dich in der Bahn, in einem öffentlichen Bus oder in der Straßenbahn nach den anderen Menschen umzuschauen? Hast du dir die Gesichter der vielen Menschen, denen du jeden Tag begegnest, einmal genauer angeschaut?

Wie viele von denen, die dir entgegenkommen lächeln dich an? Wie viele von den Menschen sehen so aus, als hätten sie gerade eine geniale Idee und brennen darauf, sie sofort umzusetzen?

Wenn dir ein solcher "Lächler" entgegenkommt, hast du dann auch gespürt, wie ansteckend das ist? Hast du dann vielleicht auch gelächelt und gemerkt, dass deine eigenen Gedanken sich auf einmal "gedreht" haben? Die eben gedachten Probleme wurden klein oder kleiner...

Mach mal nen Kassensturz

In der Buchhaltung gibt es den Begriff "Kassensturz". Damit ist ja gemeint, dass du als Unternehmer alles auf den Tisch packst und nun sehen kannst, was in deiner Kasse so alles drin ist.

Wie wäre es, wenn wir dies ab und zu auch im Leben machen würden? Wir könnten uns Fragen stellen:

Wie läuft es gerade bei mir? Wie fühle ich mich, wo stehe ich im Leben? Lebe ich gerade oder werde ich gelebt? Was ist mit meinen Träumen geworden? Habe ich überhaupt (noch) welche? Wann habe ich das letzte Mal herzhaft gelacht? Was bringt mich überhaupt zum Lachen? Was tue ich nur noch aus Gewohnheit oder der Etikette wegen?

Fragen kannst du im Übrigen auch anders formulieren, so dass sie dich öffnen, ohne wirklich eine Antwort erwarten. Zum Beispiel - Was braucht es, um mein Leben komplett in meinen eigenen Händen zu halten und der Steuermann zu sein?

Ich suche immer noch den Chef hier!

Bist du der Chef in deinem Leben? Oder frage dich einmal - Was würde geschehen, wenn ich mein Leben zu 100% in meinen eigenen Händen halten würde? Welche (anderen?) Wahlen könnte ich dann treffen?

Die heutige Zeit ist sehr gut dafür geeignet, sich leben zu lassen. Medien, Politik, Werbung, vielleicht dein Chef oder deine Familie sagen dir, was deine Normalität sein SOLLTE.

Und wir nehmen dies bereitwillig an, schließlich wollen wir ja auch nicht "aus der Rolle oder dem Rahmen fallen". So entwickeln wir Sichten und Gewohnheiten, die uns angepasst sein lassen. Das ist so schön kuschelig.

Was denkst du - Welches Potential könntest du entfalten, dir und anderen schenken, wenn du wirklich DEINS lebst?

Kannst du dir vorstellen, was es für dich bringen könnte, wenn du dich zu 100% für alles in deinem Leben verantwortlich machst? Alles, damit meine ich Gesundheit, Partnerschaft, deine wirtschaftliche Situation, deine Haltung nach Außen... einfach wirklich ALLES!

Wie war das noch mal mit deinem Lebenstraum?

Im Angepasst sein liegt auch begründet, weshalb unsere Träume immer kleiner werden, bis sie schließlich ganz verschwunden sind.

Die "Realität", was auch immer das sein soll, kennt und akzeptiert keine Träume. Doch...

Denke dich jetzt einmal zurück in deine Kindheit - Wie war das? Wenn du ein Mann bist, dann wolltest du vielleicht Feuerwehrmann oder Kosmonaut werden? Als Frau sahst du dich als Sängerin auf der Bühne oder hast als Ärztin die schwierigsten Fälle geheilt?

Was bist du heute? Wie viele deiner Träume hast du in dein Leben geholt? Oder bist etwa Traumdieben begegnet?

Kennst du Traumdiebe? Das können die liebsten Menschen sein, die dir, nur um dich zu "schützen", Träume ausgeredet haben. Klassische Traumdiebe sind Eltern, Kindergarten, Schule usw. Machen sie dies mit Absicht oder aus bösen Überlegungen heraus? Nein! Auch ihnen wurden vermutlich  die Träume geklaut und viele von ihnen sind einfach in der "Normalität" gelandet.

Was wäre, wenn jeder einmal geträumte Traum Wirklichkeit werden könnte? Wie würde es sich für dich anfühlen, wenn dein ehemals größter Traum jetzt in Erfüllung ginge? Frage dich doch auch - Was braucht es, damit ich noch .... werden/haben/sein kann?

Das Ding mit der Freude

Stelle dir jetzt einmal vor - Du liegst an deinem geheimen Lieblingsplatz, schaust in den blauen Himmel, der von wunderschönen weißen Wolken verziert wird. Du gibst dich deinen Tagträumen hin.​

In dir steigt dieses wollige freudige Empfinden hoch, es fühlt sich wie eine super angenehme Energie an - Jetzt kann ich alles haben, ich bin verbunden mit mir, meinem Leben, ja mit dem Leben an sich. Du fühlst dich verbunden mit allem.

Du bist grundlos glücklich und eine tiefe Freude und Dankbarkeit kommt in dir hoch.

Was könntest du aus dieser Energie heraus für dich alles kreieren? Würdest du in diesem Moment kleinliche Probleme oder Einschränkungen hinnehmen? Oder hättest du das Gefühl in diesem Moment grenzenlos mächtig zu sein und alles verändern zu können?

Genau das ist die Kraft der Freude an dem und in dem, was wir tun.

Also wie wäre es, wenn wir unsere größte Aufgabe darin sehen würden, alles dafür zu tun, um diese Freude zu finden?

Bedeutet dies, dass es keine Herausforderungen mehr gibt? Nein natürlich nicht. Bedeutet dies, dass wir einen totalen Egotrip fahren, um unser Glück zu finden? 

Frage dich an dieser Stelle - Wann bin ich bereit und in der Lage der größte Beitrag für andere Menschen zu sein? In Momenten meiner größten Freude und Power oder wenn ich von Selbstzweifeln zerfressen und schwach am Boden liege?

Sei DU selbst und verändere die Welt!

Einer der wohl am meisten zitierten Sprüche von Mahatma Gandhi ist dieser "Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst!". Hm, da sind wir wieder beim Thema Eigenverantwortung, oder?

Mal angenommen, also nur ganz theoretisch - Du könntest jetzt aus vollem Bewusstsein sagen - ICH BIN WIRKLICH ICH SELBST.

Wie würden andere dich wahrnehmen? Wie würdest du selbst zu dir und deinen Möglichkeiten stehen? Wie kraftvoll wäre das, was du sagst, was du tust? Wie viel wärst du in der Lage deiner Familie, deinen Freunden, vielleicht deinem Unternehmen oder deinem Land zu geben?

Woher würdest du diese Kraft nehmen, die alles verändern kann? Sie würde dir einfach zur Verfügung stehen, denn du hättest keine Zweifel mehr.

Dem Zweifler würdest du sagen - Was, es geht nicht, es ist nicht möglich? Nun, dann drehe dich um und schaue mir zu!

Danke, dass du bis zum Ende gelesen hast. Konntest du alles so annehmen? Nun, gewiss nicht, schließlich ist es ja meine Sichtweise. Vielleicht konnte ich etwas anregen...

An dieser Stelle mache ich dir ein unglaubliches Geschenk:

Wir verlosen 3 mal 2 Freikarten für den brandneuen Kinofilm "TANZ INS LEBEN" von mir geschenkt. Ja, wirklich...

Was musst du tun, um eine Freikarte zu bekommen? Ganz einfach - Nimm am Quiz mit zwei einfachen Fragen zum Film teil und mit etwas Glück wirst du als einer der Gewinner gezogen. Die Verlosung machen wir am 28. Mai um 19 Uhr.

Herzliche Grüße
Thomas

Folge mir auf

Über den Autor

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

Hinterlasse einen Kommentar:

(2) comments

Bri vom Meer 14. Mai 2018

Danke Thomas für den schönen Artikel. Das Tanzen gelingt nicht immer, aber immer öfter.

Wiederholen
    Thomas 14. Mai 2018

    Danke liebe Bri, was, wenn das ganze Leben nur ein Tanz wäre? Wie viel mehr Spaß könnten wir alle haben…

    Wiederholen
Add Your Reply

Hinterlasse einen Kommentar:

Durch die weitere Nutzung der Seite (auch Scrollen oder Navigieren) stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Tracking für Facebook und Google können Sie auf der Datenschutzseite ausschalten.

Schließen