Sind Cholesterinblocker sinnvoll?

Von Thomas Heise | Cholesterin senken

Aug 05
Medikamente gegen hohes Cholesterin

Medikament Cholesterinblocker

Was meinst du - Kann ein Cholesterinblocker die Ursache(n) für deinen hohen Cholestesterinspiegel beseitigen?

An dieser Stelle möchte ich keine Argumentation für oder gegen Medikamente führen. Was ich dir aber mitgeben möchte, ist der Anstoß für deine Gesundheit Eigenverantwortung zu übernehmen.

Was meine ich damit? Für mich heißt das, immer zu hinterfragen, ob ein Medikament notwendig und sinnvoll ist. Frage immer Alternativen zu einem Medikament ab, denn Medikamente beseitigen nicht die Ursache der Erkrankung, sie setzen immer nur am Symptom an.

Hast du einen Cholesterin-Test gemacht? Dann orientiere dich an den Werten im Artikel „Cholesterinernährung“. Geht das Gesamtcholesterin über 250 mg/dl (6,4 mmol/l) und das HDL ist kleiner als 40 mg/dl (1 mmol/l) und bei dir gibt es ein erhöhtes Risiko für eine Herzkreislauferkrankung? Dann sollst du überlegen für eine begrenzte Zeit ein Medikament, vielleicht auch einen Cholesterinblocker zu nehmen. Ein guter Arzt wird die Vor- und Nachteile für dich abwägen.

Cholesterinblocker im Alter

Besonders in einem höheren Lebensalter solltest du dich genau beraten lassen, was bringt ein Cholesterinblocker für dich? Fakt ist, er ändert nichts an deinem Leben! Und genau das ist wichtig zu überlegen, wenn an irgend einem Punkt die Gesundheit nicht mitspielt. Im Falle hohes Cholesterins gibt es in aller Regel viele Möglichkeiten dies zu beeinflussen.

Studien haben belegt, dass Menschen mit Cholesterinblockern weniger Schutz gegenüber bestimmten Krebsarten haben, in der Gedächtnisleistung zurückgehen, anfälliger gegenüber depressiven Stimmungen sind. Wir wissen ja bereits, Cholesterin ist Zellschutz! Nicht nachgewiesen werden konnte, dass Cholesterinblocker die Lebenszeit Betroffener verlängern konnten.

Cholesterinblocker als Geschäft

Cholesterinblocker sind ein gigantisches Geschäft der Pharmaindustrie. So spielen allein Cholesterinblocker jährlich 30 Mrd. Dollar in die Kassen der Pharmaindustrie. Bei einem solchen Geschäftsvolumen leidet schon auch mal die Objektivität. Was sicher immer sinnvoll ist, zu wissen, wie hoch ist mein Cholesterin?

Falls du dich entscheidest einen Cholesterinblocker zu nehmen, frage bitte immer deinen Arzt, was du selbst tun kannst, um den Cholesterinspiegel zu verbessern. Ein guter und ganzheitlich arbeitender Arzt sollte dir alternative Vorschläge machen können (wollen). Im Artikel „Cholesterin bewusste Ernährung“ (Cholesterinernährung) gebe ich dir noch ganz genaue Tipps.

Alternative zum Cholesterinblocker - gesunde Lebensweise

Die bessere Möglichkeit ist, gesünder zu leben. Dazu gehört eine bewusstere Ernährung, moderate Bewegung. Betreffs Ernährung bzw. der Versorgung mit den täglich benötigten Vitalstoffen gebe ich dir den Tipp, schau dir mal den Beitrag "CholesterinWert mit Kräutern senken" an. Vitalstoffe liegen "auf der Straßen und den Wiesen".

Fazit

Medikamente können Leben retten. Können Medikamente auch heilen? Der beste und stärkste Heiler steckt in dir. Die Herausforderung besteht nur darin, du darfst die komplette Eigenverantwortung übernehmen. Am Kranksein ist immer ein Eigenanteil. Wenn du dies in Frage stellst, so überlege dir, was du verschenkst - einen der größten Vorteile dieser Sicht - Wenn du sagst, das habe ich selbst kreiert, dann kannst auch du es wieder ändern. Sagst du - Die Gene sind schuld, gehst du in die Opferhaltung und hast es eben nicht mehr in der Hand.

Herzliche Grüße
Thomas

Folge mir auf

Über den Autor

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar: