WordPress – Basis Deiner neuen Webseite

Von Thomas Heise | Business

Mrz 21
Wordpress installieren

Unternehmertyp – Selfmaker – Selbst Hand anlegen

Die eigene Homepage gestalten ist definitiv nicht für jeden interessant. Wenn aber doch, dann sind diese Infos hier vielleicht hilfreich für dich.

Eine eigene Webseite gestalten ist nicht kompliziert. Die Herausforderung ist eher, dass fast jeder ohne ein klares Konzept startet. Das Ergebnis ist dementsprechend.

Bitte werde dir vor dem Start über drei Dinge klar:

  1. Welche Aufgaben soll meine Webseite erfüllen?
  2. Will ich die Zeit aufbringen und es selber machen?
  3. Welche Kenntnisse und Fertigkeiten benötige ich dafür?

Du bist entschlossen es zu tun! Super! Dann lass es uns angehen. Die folgenden Informationen geben dir einen Rahmen vor, keine Schritt für Schritt Anleitung.

Was benötigen Sie, um WordPress zu installieren:

  • Eine Domain (Webseitenadresse) kannst du z.B. bei NameCheap bekommen. Auch Fullservice-Provider wie Strato, 1&1 können dort interessant sein. Als Domain-Namen kannst du z.B. deinen eigenen Firmennamen mit der Landesendung (Deutschland .de, Österreich .at, Schweiz .ch) verwenden. Willst du international aufgestellt sein, sind Endungen wie .com, .net oder auch .org sehr gut verwendbar.
  • Einen Servicedienstleister, bei dem du deine Webseite installieren kannst. Ich verwende den Serviceprovider WebHostingCow (hier klicken). Auch hier kann Strato eine gute Wahl sein.
  • Du benötigst die aktuelle Version von WordPress. Diese kannst du hier herunterladen.
  • Ein sogenanntes FTP (File-Transfer-Program) zum Hochladen von Dateien auf den Host (Webspeicherplatz). Ich verwende FileZilla. Hier kannst du FileZilla herunterladen. Bitte beachte die richtige Betriebssystemversion.
  • Du brauchst vielleicht ein Gesicht (Oberfläche, Design, auch Theme genannt) für deine Webseite. Meine Empfehlung ist hier das Theme von Designers Inn, welches du für sehr kleines Geld hier herunterladen kannst. Der Anbieter erklärt auf seiner Webseite sehr genau, wie diese Themes zu handhaben sind.

WordPress Helferlein – PlugIns – Baue dein WordPress

Hier noch meine persönliche Liste an Dienstprogrammen (bei WordPress heißen diese PlugIns). Ich habe diese auf jeder meiner Webseite installiert. Bei speziellen Anforderungen findest du im Web (auch direkt unter WordPress) Unmengen davon. Für jede Aufgabe gibt es eine Auswahl an Plugins. Viele sind kostenfrei, manche kosten eher kleines Geld. Doch lohnt es sich vor dem Bezahlen genau abzuwägen. Im Zweifelsfall frage bitte nach.

Antispam Bee Simples, äußerst effektives Plugin zur Bekämpfung von Spam-Kommentaren
Google Analytics by Yoast Google Analytics auf einfache Weise in die WordPress-Installation einbinden
Yoast SEO SEO Plugin mit Ampelfunktion
TinyMCE Advanced Eine Erweiterung für den internen Texteditor

Das Einrichten der PlugIns ist in der Regel selbsterklärend. Gehe die Einstellmöglichkeiten durch, spiele damit. Du kannst es jederzeit ändern.

Wo habe ich den Umgang mit WordPress gelernt? Ich habe verschiedene Kurse gekauft und mich dort mit Try & Error „durchgequält“. Einen kompakten Kurs gab es damals noch nicht. Heute empfehle ich dir den super aufgebauten WordPress-Kurs von Sandra Messner (Affiliate-Link):


Für wen ist dieser Kurs geeignet? Gemacht wurde er für den echten Einsteiger. Informationen bietet er jedoch viel mehr. Auch derjenige, der schon Erfahrungen mit WordPress sammeln durfte, bekommt eine Unmenge an Wissen und praktischen Tipps an die Hand.

Fazit

WordPress ist das bekannteste und am meisten eingesetzte Basis-Werkzeug für die eigene Webseite. Mit kleinen Dienstprogrammen, auch PlugIns genannt, lässt es sich an jede Herausforderung anpassen. Die Tatsache, dass WordPress kostenfrei von einem Entwicklerteam angeboten wird, lässt nicht etwa den Schluss zu, dass es billig sei.

WordPress kann die Grundlage auch für deine Firmen- oder Unternehmenswebseite sein.

Herzliche Grüße
Thomas
Folge mir auf

Über den Autor

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar: