Der alte Narr - Weshalb du keine Obst und Gemüsebox kaufen solltest

Wer gesund leben möchte, ist auf eine gute Ernährung angewiesen. Obst und Gemüse sind wichtig für einen gesunden Lebensstil. Diese zu kaufen, ist aber zunehmend teurer. Das liegt vor allem an den hohen Energie- und Transportkosten. Auch eine Obst und Gemüsebox wird von A nach B transportiert und belastet so die Umwelt.

So eine Obst und Gemüsebox kaufen ist teuer?

Wir haben Mitte März 2022. Gestern war ich seit langem wieder einmal tanken und es war ein kleiner Schock - Benzin Super 2,16 Euro - WOW.

Nach meinem Gefühl ist ein Ende der Fahnenstange bei der Preissteigerung an der Zapfsäule nicht abzusehen. Doch was bedeutet dies für uns?

Jedes Wochenende mache ich beim Einkauf der Lebensmittel fast die gleiche Runde. Alnatura, hier kaufen wir Bioobst und -gemüse. Dann folgt REWE mit wichtigen Basics. Am Samstag steht der Gärtnermarkt bei uns im Stadtgebiet auf dem Programm. Hier ist nicht alles konsequent Bio, doch (fast) alles ist heimische Ware und mehr oder weniger erntefrisch.

Letzte Woche durfte ich zwei Dinge in den Märkten sehen - zum einen scheint das Angebot kleiner zu werden - zum zweiten haben sich einige Waren, auch Obst und Gemüse ordentlich verteuert.

Vielleicht sind wir heute noch nicht an dem Punkt, wo es wirklich weh tut, doch wir sind konsequent auf dem Weg dahin.

Ich habe schon seit Wochen einen Antrag für eine Obst und Gemüsebox zu Hause liegen. Immer, wenn ich den Fahrer einer der Anbieter treffe, frage ich nach dem aktuellen Stand. O-Ton - "Naja, ein bisschen ist alles teurer geworden."

Schaue ich mir die Zusammenstellung und die Mengen in den Boxen an, wird mir auch bewusst - hier kann ich keine großen Sprünge machen, sondern muss zukaufen.

Doch welche Alternativen gibt es? Gartenland pachten oder kaufen?

Teuer ist ein Punkt, ich stelle mir natürlich auch die Frage - Wie ist es mit der Versorgungssicherheit? Werden wir weiter alles kaufen können?

Nach meinem Gefühl könnte es eine gute Geschichte sein, sich etwas unabhängiger vom "System" zu machen, oder?

Der Inhalt einer Obst und Gemüsebox wird oft sehr weit transportiert

Gärtnerware ist oft frisch geerntet, leider nicht immer. Selbst auf dem Markt mache ich immer wieder die Erfahrung, dass die Blätter der Kohlrabi schon ein paar Tage nicht mehr versorgt sind. Welker Salat, babsche (so sagt der Sachse zu weich) Radieschen und auch die Äpfel kommen wohl eher aus einem langen Tiefschlaf der Kühlhäuser.

Es wäre interessant zu sehen, woher Obst und Gemüse wirklich kommen. Mit wirklich meine ich den Ursprung und nicht die Etikettierung des Supermarktes.

Bei Schlachttieren gibt es zum Glück ein paar Regeln für die Transportstrecken, bei Obst und Gemüse spielt dies gar keine Rolle.

Obst und Gemüse werden weit vor dem Abschluss des Reifeprozesses geerntet, in Kisten und Plastik verpackt und ab geht die Reise über tausende Kilometer.

Was kommt bei dir auf den Tisch - eine perfekt gerade Gurke nach EU-Norm, die außer Wasser nichts enthält, idealerweise in Plastikfolie verpackt.

Willst du das wirklich?

Doch dies ist auch nur die eine Seite der Medaille. Was ist mit den Transportkosten? Aktuell schlagen die Speditionen Alarm. Die aufgerufenen Dieselpreise können sie entweder gar nicht mehr oder eben nicht ohne Erhöhung der Transportpreise stemmen.

Wo landen die Preiserhöhungen? Vermutlich wird dein Portemonnaie deutlich leichter werden. Ich schreibe hier auch ausschließlich über Obst und Gemüse, welche Auswirkungen wird es auf andere Bereiche haben? 

Verwertest du immer 100% aus deiner Obst und Gemüsebox?

"Schatz, schau mal, was ist denn das Schimmlige dort unten in der Kühlbox?" "Sch..., das ist der Salat vom Montag. Der darf doch nicht schon schlecht sein?" Doch darf er. Schließlich wurde er ja auch schon vor mindestens 5 bis 7 Tagen geerntet.

Wie oft habe ich genau diese Feststellung machen dürfen. Gerade gekauft, schon verdorben. Kennst du das auch?

Manchmal verdirbt es auch nicht, weil die Qualität schlecht war. Es ist einfach der Appetit, der für ein bestimmtes Gemüse gerade nicht da ist. Doch es wurde halt geliefert. Also Augen zu und auf den Tisch. Genuss war es nicht, es musst halt weg.

Ich habe einige Anbieter bei uns im Raum Dresden verglichen. Abgesehen davon, dass kaum einer freie Kapazitäten hat (also Kunden aufnimmt), sind die Inhalte der Obst- und Gemüseboxen je nach Angebotsperiode und Wetter ziemlich festgelegt.

Aber ich esse doch keine Gurken - Egal, was drin ist, muss weg...

Wie wäre es, wenn du jeden Tag entscheidest, welchen Salat, welches Gemüse du jetzt essen möchtest? Und natürlich jetzt erntest, was du dann essen willst...

Was ist, wenn Gäste ungeplant kommen?

Eine peinliche Situation für jede Hausfrau oder jeden Hausmann - Gäste kommen unerwartet und der Kühlschrank ist leer. Nicht ein einziges Blättchen Salat lässt sich finden. Es ist Sonntag und alles außer dem Shop im Hauptbahnhof hat zu.

Und dort will ich gerade nicht einkaufen. Zwar sind die Preise "billig", die Qualität ist "billiger".

Was bleibt dir also - gute Musik auflegen und ein gutes Gespräch. Das ist vielleicht etwas übertrieben, ich kann mich allerdings an mindestens eine Situation erinnern.

Alternative greenyGARDEN MASTER

Vor ein paar Tagen (eigentlich Wochen) bekam ich Infos zu einem sogenannten "greeny" zugeschickt. Du weißt, wir alle bekommen sehr viel Werbung zugesendet.

Ich konnte nicht "andocken", doch meine Frau war sofort hellhörig. "Schau dir das unbedingt an, das macht uns unabhängiger vom Einkaufen." Das waren ihre Worte. Nach ein paar Tagen bin ich etwas tiefer eingestiegen in dieses Angebot.

Schon nach ein paar Bildern und gelesenen Absätzen entstand eine Vision in meinem Kopf.

"Wenn das alles wahr ist, was sie schreiben, was sie mit Bildern belegen wollen, dann wäre dies eine kleine Revolution." So dachte ich.

Natürlich wollte ich meinem Naturell entsprechend es genau wissen, wollte es selber sehen und anfassen.

So habe ich mich auf den Weg gemacht und mit Freunden die Deutschlandzentrale der greenyplus GmbH in Nattheim besucht. Dort haben sie mich "angezündet".

Ich stehe vor dem Pflanzturm - Darf ich vorstellen greenyGARDEN MASTER - und bin sofort begeistert. Der Gärtner des Unternehmens war gerade am greenyGARDEN beschäftigt, so habe ich die Chance genutzt, ihn zu löchern.

Im Verlaufe von zwei Stunden war ich komplett hin und weg, infiziert sozusagen.

Was sich hier auftut, ist viel mehr als nur zwei Menschen mit Gemüse und bestimmten Obstsorten zu 70% zu versorgen.

Das ist in der Tat eine kleine Revolution. Alleine dass der Wasserverbrauch des greenyGARDENs nur etwa 5% des Gartenanbaus beträgt, lässt mich ahnen, wo überall dieser "Garten" eingesetzt werden wird.

Stelle dir mal ein Dorf irgendwo am Rande einer Wüste mit sehr wenig Wasser vor. So weit muss ich gar nicht denken. Meine Schwiegereltern gießen ganze Kubikmeter auf den sandigen Garten, damit er etwas trägt.

greenyGARDEN MASTER mit Wasserfilter

Mehr zu dieser genialen Erfindung erfährst du im Blogbeitrag "Obst und Gemüsebox oder lieber den greenyGARDEN MASTER?" 

Du sparst nicht nur Transport und Verpackung

Ja, ja, ich kann es hören - Du sagst - "Von wegen Plastik einsparen. Guck dir diesen Turm an, dann können viele Plastikbeutel draus gemacht werden!"

Da kann ich dich sofort beruhigen. Der greenyGARDEN Master und auch alle anderen greeny-Produkte werden auf 3D-Druckern aus einem Biofilament gedruckt, welches aus Maisstärke hergestellt wird. Der komplette Turm ist in einem industriellen Komposter zu 100% kompostierbar.

In einem weiteren Artikel gehe ich noch auf alle wichtigen Eigenschaften des greeny und seine Technik ein. Heute nur mal ein Überblick.

Der greenyGARDEN MASTER hat insgesamt 36 Pflanzlöcher. Vom Grunde her kannst du also 36 verschiedene Pflanzen wachsen lassen. Natürlich macht es mehr Sinn, Pflanzen auszuwählen, die sich in den Wachstumsbedingungen ähnlich sind.

Aber 10, 15 oder 20 unterschiedliche Arten sind absolut machbar.

greenyFarm Bepflanzung

Das Wachstum wird durch unterschiedlichste Lösungen am greeny 4- bis 6-mal schneller als im Beet sein. Warum das so ist, kommt im nächsten Beitrag.

Du versorgst mit einem greenyGARDEN MASTER zwei Mischköstler zu etwa 70% mit erntefrischem Gemüse und Obst.

Wenn du den Wunsch hast, einen bestimmten Salat jetzt zu essen, gehst du einfach zum greeny, pflügst ihn ab und erlebst eine Geschmacksexplosion in deinem Mund.

Das war auch eine Erfahrung meines Besuches bei der greenyplus GmbH. Es riecht intensiver und es schmeckt einmal komplett anders.

Immer alles erntefrisch, ausgereift, voller Nährstoffe, nach Bedarf, frei von jeglichen Umweltbelastungen, ohne Verpackung und Transport - greenyGARDEN MASTER halt.

365 Tage jedes Jahr frisches Obst und Gemüse zu Hause selbst herstellen

Der greenyGARDEN MASTER hat einen Flächenbedarf von etwa 0,25 Quadratmetern (null Komma Fünfundzwanzig). Wenn du die 365 Wachstumstage mit einbeziehst, dann entspricht dies einer realen Gartenfläche von 60 qm!

Die kleine Fläche, der 4- bis 6-mal schnellere Wuchs sind zwei wesentliche Gründe für den Erfolg des greeny. Schau dir mal diese Bilder an:

Das ist beeindruckend oder?

Uli Schwartau, der Erfinder, erzählte in einem Zoomcall, sie haben auf Mallorca eine Tomatenpflanze, die bereits 10 Monate ununterbrochen trägt. Bis heute hat sie etwa 1.000 kleine Cherrytomaten abgegeben. Wie krass ist das denn?

Du hast keinen grünen Daumen? Macht gar nichts! Der greenyGARDEN MASTER kümmert sich um alles. Nach einer einmaligen Einstellung, die du je nach Bepflanzung vornimmst, arbeitet er bis zu 14 Tagen komplett selbständig.

Die Programmierung schaltet die Wasserpumpe an, macht das Licht an und aus, verändert die Lichtfarbe je nach Tageszeit und steuert die Ventilatoren. Weshalb du Ventilatoren brauchst, verrate ich im nächsten Beitrag zur greenyGARDEN MASTER Technik.

Sollte zu wenig Wasser drin sein (reicht für etwa 14 Tage), Nährstoffe fehlen oder der ph-Wert ungünstig sein, bekommst du eine Info.

Die Puristen könnten den greeny auch ohne App "fahren", die wichtigen Dinge werden per Leuchtdiode angezeigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Empfehlung

Du bist selbst begeisterter Gemüse- und Obstvertilger? Dann schaue dir doch den greeny mal an. Wenn du jede Woche mehr als 20 Euro in Gemüse und Obst investierst, dann wirst du mit einem greenyGARDEN MASTER sogar noch Geld sparen.

Bei einer Finanzierung von unter 50 Euro monatlich über 48 Monate bekommst du sozusagen Geld ausgezahlt.

Auf meiner kleinen Webseite "BiozuHause.com" (bitte einfach den Link klicken) bekommst du viele Informationen zu greeny insgesamt.

Über den Button kannst du dir die Informationsbroschüre zum greenyGARDEN MASTER herunterladen.

Du bist begeistert und hast noch Fragen? Gerne kannst du dich über das Kontaktformular bei mir melden.

Herzliche Grüße
Thomas Heise

About the author 

Thomas Heise

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Der alte Narr - Jakobsweg - Sinn des Lebens

Hol dir das kostenfreie eBook

Klicke auf den Button zum Abrufen

>