Der alte Narr - Business = Freiheit

Ein eigenes Business haben?

Ich glaube fest daran, dass es jederzeit möglich ist, komplett neu durchzustarten. Es ist möglich dir ein freies Leben aufzubauen, so dass du Reisen, die Welt entdecken und Arbeiten auf einfache Art und Weise miteinander verbinden kannst. Was es dafür braucht? Eine klare Entscheidung es zu wollen, Neugier und Power für (vielleicht) neue Wege. Bist du neugierig? Bist du (noch) hungrig?

Für die Einen ist es bereits seit Jahren selbstverständlich ein eigenes Unternehmen zu haben und zu führen. Andere können es sich nicht vorstellen, komplett auf den eigenen Füßen zu stehen. Es gibt hier keine richtige und dementsprechend keine falsche Ansicht.

Wie denkst du über solche Werte wie FREIHEIT - UNABHÄNGIGKEIT - SICHERHEIT AUS MIR SELBST HERAUS? Dies sind für mich ganz persönlich sehr wichtige Werte. Jeder dieser Werte hat ganz konkrete Erfüllungskriterien, also ich weiß, was es für mich genau bedeutet frei zu sein.

Kannst du dir vorstellen, wie sehr es mich traurig macht, wenn ich mit Menschen in den Fünfzigern spreche, die mir dann erzählen, wie viele Jahre sie noch bis zur Rente in ihrem Job aushalten müssen? Klingt das dann für dich nach Lebensfreude? Nach einer Delle, die diese Leute ins Universum schlagen wollen?

Doch du bist anders! Du hast hier bei mir angedockt, weil du noch hungrig bist auf Leben, weil du noch Ziele hast für die nächsten vielen Jahre. Ja, wir dürfen es uns zugestehen - DAS LEBEN BEGINNT MIT 50+

Macht es denn Sinn, mit 50+ noch ein eigenes Business zu gründen? Werde ich die Power haben, so etwas noch durchzuziehen? Wo soll den die Zeit herkommen, habe doch jetzt schon kaum welche? Wie soll ich das meinem Partner erklären? Sind das gerade Fragen, die dir jetzt durch den Kopf gehen?

Ganz ehrlich, es ist NIE ZU SPÄT ein eigenes Unternehmen zu gründen und richtig anzupacken. Worüber du sicher nachdenken solltest, ob es eine komplette Selbständigkeit sein soll oder vielleicht auch eine Nebentätigkeit sein kann. Dies hat sehr viele Vorteile, unter anderem auch steuerlicher Art und du musst deinen laufenden Job nicht kündigen. Schließlich musst du ja nicht gleich Harakiri machen.

Auch ich habe zwei unterschiedliche Unternehmungen, die super in friedlicher Koexistenz leben und sich gegenseitig unterstützen. Dazu gleich mehr. Zusätzlich nutze ich meine Webseiten, um ein Affiliate-Einkommen zu erzielen.

Bob Proctor sagt zum Thema Einkommensströme folgendes:

Anyone who wants to become wealthy must understand that wealth is developed by having multiple sources of income. Most people try to get by on one or two sources of income. It just doesn’t work.
Übersetzung: Jeder, der reich werden will, muss verstehen, dass Wohlstand durch mehrere Einkommensquellen entwickelt wird. Die meisten Menschen versuchen, mit einer oder zwei Einnahmequellen auszukommen. Es funktioniert einfach nicht.

Wie ist die Realität in Deutschland oder in Österreich? Fast alle Angestellten haben genau eine Einnahmequelle - das Angestelltenverhältnis. Was bedeutet dies? Eine 100%ige Abhängigkeit vom Arbeitgeber! Willst du das wirklich?

Dein Einstieg in (d)eine (Neben-) Selbständigkeit

Falls du heute bereits selbständig bist, dann kennst du das "Spiel". Vielleicht hast du dir auch bereits unterschiedliche Einkommensströme aufgebaut. Der Angestellte ist, wie oben bereits erwähnt, eher nur auf einen Job fixiert.

Egal, zu welchem Typ Geldverdiener du gehörst, möchte ich dir gern eine Art Selbständigkeit (Neben- oder Hauptberuf) vorstellen, der in Deutschland enorme Zuwachsraten verzeichnet und doch noch nicht so bekannt ist.

Robert Kijosaki bezeichnet diese Form der Selbständigkeit als das "Business des 21. Jahrhunderts".

Ich will dir hier gerne meine persönlichen Erfahrungen zum Network-Marketing oder auch MLM (Multi-Level-Marketing) mitgeben.

Mal angenommen, du stehst vor der Entscheidung eine (Neben-) Selbständigkeit zu beginnen. Was konkret wäre für dich wichtig? Welche Eigenschaften sollte dieser Job haben?

Folgende Punkte waren für mich immer besonders wichtig:

  • Ich will standortunabhängig arbeiten - also von überall, auch aus dem Wohnmobil
  • Der Zeitplan soll flexibel sein - keine Abhängigkeit zu einer bestimmten Zeit "aufmachen zu müssen"
  • Es sollte keine Einkommensgrenzen geben - Darfst du mehr verdienen als dein Chef?
  • Ich möchte keine Mitarbeiter haben
  • Der Einstieg in das Business darf nicht kompliziert sein und irgendwelche Nachweise, Ausbildungen erfordern
  • Ich habe mir gewünscht, dass das Einstiegsrisiko gering ist und trotzdem hohes Einkommen möglich ist
  • Wichtig war mir auch, dass in dem Business nicht die Ellenbogen über den Erfolg entscheiden, sondern dass gegenseitige Unterstützung für alle Seiten Vorteile hat
  • Und es sollte ein Mentoringprogramm geben, welches mir hilft voran zu kommen

Sind das Gedanken, die auch für dich wichtig sein könnten? Wenn das Eine oder Andere passt, dann vergleiche einmal deine Ideen zu einer Selbständigkeit mit den für dich wichtigen Punkten. Und, wie ist das Ergebnis?

Für mich war klar, nachdem ich MLM kennengelernt hatte, dass meine wichtigen Punkte ALLE ERFÜLLT SIND. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ja, kann ich verstehen. Doch frage mal wirklich in dich rein, vergleiche, frage Insider.... Das Ergebnis wird sich nicht ändern.

Etwas wichtiges habe ich noch nicht erwähnt - der Compound-Effekt...

Was ist der Compound-Effekt?

Was hättest du jetzt lieber, sofort 3 Millionen Euro auf die Hand oder einen Cent, der sich jeden Tag im vorherigen Wert verdoppelt? Klar, die 3 Mille sind nicht schlecht, doch rechne mal aus, was aus dem Cent nach 31 Tagen geworden ist.

Nach 31 Tagen hat sich dein Cent zu 10.737.418,24 Euronen gemausert. Wie klingt das für dich?

Was hat das mit dem Network-Marketing zu tun? Oft ist es zu Beginn gefühlt mühsam. Du gewinnst vielleicht in der 1. Woche keinen einzigen Partner, in der zweiten Woche einen. Nach 12 Wochen hast du eine kleine Struktur mit vielleicht 15 Leuten, davon hast du selbst nur 4 eingeschrieben, den Rest deine Upline. Jetzt passiert etwas sehr Interessantes.

Von den 15 Leuten beginnen 5 zu arbeiten. Sie machen das Gleiche wie du und gewinnen in 12 Wochen jeweils 4 eigene Partner und haben dann ebenfalls im Durchschnitt 15 Teampartner "unter" sich.

Du hast dann schon etwa 100 Menschen in deiner Downline. Jeder von denen ist aktiv, hat also eigenen Produktumsatz, sagen wir jeweils 100 Punkte. Dann ergeben sich daraus monatlich schon mal 100 * 100 = 10.000 Punkte. Bei einer Provision, die du auf ALLE Partner und Kunden (je nach Vergütungsplan) in deiner Downline bekommst, sind das schon mal  600 Euro, die du sicher für dich verbuchen kannst - JEDEN MONAT.

Wir gehen weiter davon aus, du bleibst dran und hörst nicht wie die Masse der "Neuen" nach 4 Wochen wieder auf - Funktioniert nicht.

Was hast du dann nach einem Jahr? Was wird es nach 2, 3, 5, ja nach 10 Jahren sein?

Compound-Effekt bedeutet also, mit gefühlt kleinen Veränderungen über einen überschaubaren Zeitraum etwas Großes zu erzielen.

Unabhängig davon kannst du natürlich viel schneller vorwärts gehen, als in der "Rechnung" dargestellt. Außerdem kommen zu den Verkaufsprovisionen noch eine ganze Menge an zusätzlichen Boni für Neueinschreibungen, erreichte Ränge und so weiter dazu. Diese machen es dann richtig spannend.

Multipliziere Vorteile mit Compound-Effekt

Eine Frage wird mir immer wieder gestellt - Wenn es im MLM so einfach ist reich oder frei zu werden, warum macht es dann nicht jeder? Die Antwort darauf ist so banal wie einfach - Weil es nicht jeder macht!

Könnte es jeder machen? Ja klar, jeder kann diesen "Job" machen, sobald der 18 Jahre alt und damit komplett geschäftstüchtig ist.

Wenn wir alle Vorteile und Möglichkeiten einmal zusammenlegen, dann sollte die Entscheidung, sich ein gutes Network zu suchen und durchzustarten doch nicht schwer sein. Und doch sind in Deutschland gerade einmal 1% der Erwerbstätigen in einem Network. Nochmal gesagt - es gibt nichts Idealeres als Network-Marketing, wenn du ohne Risiko nebenberuflich starten willst.

Und, wie ist es jetzt mit dir? Wollen wir uns einmal unterhalten?

Klicke auf den Button und du gelangst zu meinem Online-Terminkalender

Teamsportart Network-Marketing

In den letzten Jahren durfte ich bereits Erfahrungen mit dieser Businessform sammeln, doch jetzt bin ich endlich angekommen. Es gibt da "draußen" sehr viele Networks. Jedes Network, welches älter als 5 Jahre geworden ist, muss gute Produkte und akzeptable Marketingpläne (Vergütungsplan) haben. Worin sie sich definitiv unterscheiden, sind die Teams, in denen das Geschäft gemeinsam aufgebaut wird.

Weshalb sage ich, dass ich jetzt angekommen bin? Weil ich durch "Zufall" ein wunderbares Team kennen lernen durfte, in dem die Teamsportart Network-Marketing wirklich gelebt wird. Allerdings ist dies kein Wunder für mich, denn an der Spitze meiner Upline stehen solche Menschen wie Linda Proctor (Frau von Bob Proctor - Lehrer aus "The Secret") und Wolfgang Sonnenburg (Autor von "Basic Millionaire Spirit" und Gründer der WIN-WIN AG).

Die Basis des Erfolges, so sagen diese Menschen, ist die eigene persönliche Entwicklung - das SEIN.

Was bewegt Wolfgang Sonnenburg aktiv und erfolgreich im Network Marketing zu sein? Er begründet, weshalb wir Sicherheit immer nur in uns selbst finden können. Network-Marketing ist eine ideale Wirtschaftsform sich diese Sicherheit aufzubauen und gleichzeitig persönlich enorm zu wachsen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier kannst du dir noch eine Präsentation des Business anhören, gehalten von Julia Bauer, ebenfalls einem Teammitglied.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicke auf den Button und du gelangst zu meinem Online-Terminkalender

Du möchtest mehr wissen?

Schau dir die folgenden Artikel an

Business, Erfolg, Freude im Business, Networkmarketing, Selbständigkeit

Robert Kiyosaki – Das Geschäft des 21. Jahrhunderts – Networkmarketing

Mauern oder Windmühlen bauen? Victor Hugo sagt: Die Zukunft hat viele Namen. [...]

Freude im Business, Freude im Leben, MindSet, Sei du selbst

Sei du selbst, dann küsst dich das Leben

Tanz (zurück) in das LebenWas meinst du - würde es für dich [...]

Erfolg, Glaubenssätze, MindSet

Leading by Dog – Hilfe mein Hund erzieht mich

Leading by Dog - eine neue Form der PersönlichkeitsbildungEcht, ein wenig einfacher [...]

>