Feuerlaufen ist doch nur ein Hirnfurz oder?

Von Thomas Heise | MindSet

Aug 16
Feuerlauf und andere Mutproben

Gift für’s Alter – Welches Alter?

Feuerlaufen, Laufen über Glasscherben, Bungee-Jumping, Fallschirmspringen mit 50, das sind doch alles nur Gehirnfurze von Leute, die mit dem Leben nichts mehr anzufangen wissen oder? Mein Gott, wenn diese Alten und interessanter Weise sind es echt viele von dieser Altersgruppe, sich das antun, da kann doch nur Lebensmüdikeit dahinter stecken. Bist auch ein solcher Ver-Rückter?

Ich sage dir, es ist schädlich fürs Alter, wenn du so etwas machst! Stell dir mal vor, du verbrennst dir deine Füße bei den rund 1.000 Grad heißen Kohlen oder du schneidest dir deine Fußsohle in Fetzen, stürzt mit dem Fallschirm ab. Was wird dein Arbeitgeber dir sagen – Er wird dich feuern, du bist eh zu alt.

Echt – welchen Sinn macht das Ganze für dich? Der Hammer ist ja – Du bezahlst auch noch eine Menge Kohle dafür, dich vielleicht zu verletzen. Hirnfurz, kann ich nur sagen – Oder doch nicht?

Feuerlaufen ist doch nur ein Hirnfurz oder?

Jetzt muß ich dir was gestehen, ich habe alles selbst ausprobiert. Ich bin, allerding in meinen jungen Jahren intensiv Fallschirm gesprungen. Ich bin vor zwei Jahren über glühende Holzkohlen gelaufen. Im letzten Jahr habe ich die Glasscherben probiert. Bungee-Jumping ist schon ein paar Jahre länger her.

Hat es mir geschadet – JA-Absolut. Ich bin jetzt auch ein Ver-Rückter. Ich habe keinerlei physische Schäden hinnehmen müssen und habe dies auch bei den anderen, die an diesen Aktionen teilnahmen, nicht feststellen können. Was ich jedes Mal sehen konnte war die persönliche Veränderung, die diese Extremsituation bei uns auslösen konnte. Da ist Adrenalin in Bächen geflossen, da sind Tränen des Stolzes und der Erleichterung vergossen worden. Da wurden Menschen ausgerichtet und zusammengeschweißt.

Fallschirmspringen mit 50?

Weshalb tun sich viele Menschen der Altersgruppe 45 oder 50 Plus solche Mutproben an. Es ist schon Fakt, mit 50 Jahren den ersten Sprung mit dem Fallschirm zu machen, hat ein höheres Verletzungsrisiko, als mit 20 Jahren. Wir sind schon ein wenig (Lebens-) steifer geworden. Und doch macht es Sinn.

In diesem Alter hast du schon eine gute Portion Lebenserfahrung gesammelt. Oft sind die Kinder aus dem Haus. Du hast das Gefühl, der Körper verändert sich, manchmal zu seinen Ungunsten, Beziehung und Sex bleiben auf der Strecke. Die Natur hat vorgesehen, dass wir in genau diesem Alter noch einmal eine Chance zur Veränderung bekommen. Was da mental oder in welchem Bereich auch immer geschieht, keine Ahnung, aber es ist eine Tatsache. Du willst einfach noch einmal wissen – War das schon alles? War das schon der ganze Sinn meines Lebens? Du willst die Gewissheit, es lohnt sich, noch einmal aus sich heraus zu gehen.

Und genau dafür sind solche Extrem-Situationen wie Feuerlaufen, Glasscherbenlaufen oder Fallschirmspringen optimale Katalysatoren. Sie drehen in Sekunden dein Weltbild. Du hast allen Mut zusammen genommen und bist gelaufen, bist gesprungen – Der Lohn ist die Gewissheit – JA-ICH-KANN-ES-NOCH. Und das ist ein geiles Gefühl. Das ist dann vielleicht der Beginn von etwas Neuen in deinem Leben. Der Mut DICH anzupacken, DICH zu verändern. Ja, das braucht Mut.

Keine Mutprobe geht so tief wie persönliche Veränderung

In den letzten Jahren habe ich viele Seminare besuchen dürfen und bin sehr dankbar dafür. Dies Seminare haben mir ein gezeigt – Veränderung ist möglich und Veränderung ist an KEIN ALTER GEBUNDEN. Wir waren in Gruppen mit Menschen aller Altersstufen zusammen. In einem Seminar bei Christian Bischoff war die älteste Teilnehmerin 75 Jahre alt. In diesen Seminaren konnte ich eine gute Basis für Veränderung legen.

Und jetzt stelle dir vor – Du besuchst ein richtig gutes Seminar mit einem fantastischen Trainer. Da dieser Trainer seine Pappenheimer kennt, kombniert er sein Seminar mit einem Feuerlauf oder dem Laufen über Glasscherben. Weißt du, was dann passiert? Dann werden die Seminarergebnisse im wahrsten Sinne des Wortes eingebrannt. Du hast dann die theoretische, die gefühlsmäßige und die physische Basis für deine Veränderung gelegt bekommen.

Mache für dich die Mutprobe Seminar und bündle dies dann mit einem Feuerlauf. Dann hebst du ab. Hier kannst du checken, welches Seminar für dich interessant ist „Seminarchecker.de„.

Fazit

Ich kann nur aus meiner ganz persönlichen Erfahrung bestätigen – Wir brauchen solche Gehirnfurze wie Feuerlaufen, Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen, um in unser Gehirn einzubrennen und zu beweisen – Das Leben ist erst dann gefühlt zu Ende, wenn wir es so wollen. Ansonsten hast du jederzeit und gerade mit 45, 50 Plus die Chance etwas Neues zu beginnen.

Beginne es vielleicht mit einem Feuerlauf. Ich kann dir einen guten Freund empfehlen. Er, Dieter Niedermair veranstaltet professionelle Feuerläufe in der genialen Bergwelt von St. Johann. Auf seiner Webseite http://www.hirnfeuer.at/feuerlauf/ kannst du dich informieren. Schau dort mal vorbei.

Herzliche ver-rückte Grüße
Thomas

Folge mir auf

Über den Autor

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar: