Geld macht (alleine) nicht glücklich?

Von Thomas Heise | Erfolg

Aug 11
Geld verdienen

Geld allein macht nicht glücklich…

Was hören wir immer wieder?

  • Geld alleine macht nicht glücklich…
  • Geld ist die Wurzel allen Übels…
  • Wer reich ist, muss ein Gauner sein, er hat andere ausgebeutet um seines Vorteils willen…
  • Bin ich Rockefeller, das können wir uns nicht leisten…

Kennst du diese und ähnliche Sprüche? Haben wir die nicht immer und immer wieder zu hören bekommen? Was glaubst du entsteht in dir, wenn du von kleinauf diese „Weißheiten“ über dich ergehen lassen musstest?

Geldgestört oder was?

Die meisten Menschen haben ein gestörtes Verhältnis zum Geld, zu Reichtum. Woher kommt das? Dies ist das Ergebnis der Konditionierung, die Menschen von Kindertagen an bekommen. Dies Konditionierungen haben sich tief in das Unterbewusstsein eingegraben und kommen immer dann zum Vorschein, wenn es darum geht Geld zu verdienen, es sich wert zu sein viel Geld zu bekommen.

Auch hier wieder eine Sicht auf das Thema Reichtum, die Thaddaeus Koroma von seinen Lehrern übernommen hat und die wir vollständig teilen:

Reichtum ist der freie, unbeschränkte Gebrauch aller materiellen Dinge, um eine völlige mentale, spirituelle und körperliche Entfaltung zu erreichen.

Deine Sicht auf die Energie von Geld

Das bedeutet doch, Reichtum hat sehr viel mit dir persönlich, mit deiner Sicht auf die Welt und auf dich selbst zu tun. Hat auch sehr viel mit Eigenverantwortung zu tun. Das bedeutet auch, Menschen mit viel oder sehr viel Geld müssen nicht immer reich und erfolgreich sein! Manche von ihnen sind im Geiste arm, haben Angst ihr Geld zu verlieren, haben Angst vor der Welt.

Geld gehört fest zu der Art und Weise, wie unser System funktioniert. Geld an sich hat weder positive noch negative Eigenschaften. Allein Derjenige, der Geld für irgend etwas verwendet, gibt ihm eine entsprechende Eigenschaft. Du kannst mit Geld Kriege führen, du kannst auch Schulen und Krankenhäuser bauen.

In unserer heutigen Gesellschaft ist es wohl eher unglaubwürdig zu sagen, wenn ich arm bin, bin ich ein besserer Mensch. Wusstest du, dass die wirkliche Ursache für die meisten Ehescheidungen, fehlendes Geld ist.

Es ist wahr zu sagen „Geld alleine macht nicht glücklich!“. Wahr und wichtig zu erkennen ist die Tatsache, dass du mit ausreichend Geld viele gute Entscheidungen treffen kannst.

  • Dem Kind die beste Ausbildung zu bezahlen.
  • Eine Wohnung zu haben, die Ihnen gefällt.
  • Urlaub nach dem Reiseziel und nicht nach dem Geldbeutel auszusuchen.
  • Sich gut zu kleiden, zu ernähren.
  • Geld für Kultur, Sport oder Wellness zu haben.

und und und…

Stimmst du mit mir überein, dass ein großzügiger Kontostand das Leben erleichtert und bereichert? Jetzt kommt natürlich die nächste Frage – Woher bekommst du das Maß an Geld, welches du gerne ausgeben möchtest?

Alternative Geldquellen

Gute Noten in der Schule, dann ein Studium an einer bekannten Hochschule, Doktortitel und dann… Taxifahrer.

Wusstest du, dass Deutschland einen der höchsten Anteile an promovierten und diplomierten Taxifahrern hat? Bitte verstehe mich nicht falsch, ich habe nichts gegen den Beruf des Taxifahrers. Ich frage mich nur, ergreifen diese Menschen den Beruf freiwillig, weil sie es sich wünschen oder bekommen sie keine andere Chance? Geben sie sich (selbst?)keine Chance?

Hast du dir die Frage gestellt, ob du an der Schule oder während des Studiums auf das Leben vorbereitet worden bist, ob du gelernt hast erfolgreich zu sein, eine finanzielle Bildung bekommen hast?

Ich habe festgestellt, dass meine Kenntnisse über Geld, alternative Wege um Geld zu verdienen, anzulegen, zu vermehren, sehr eingeschränkt waren. In Schule und Studium (ich habe BWL studiert…) habe ich dazu nichts gelernt. Wie war es bei dir?

Auf dieser Seite möchte ich dir gern ein paar Anregungen zu alternativen Einkommensquellen geben. Dies wird nicht vollständig sein, sondern eben Anregungen.

Welche Möglichkeiten haben Sie unter anderem:

  • du kannst einen zweiten Job annehmen
  • du kannst dich für Internetmarketing (Affiliate-Marketing) entscheiden
  • du kannst dich bei Community Commerce (Network Marketing) beteiligen
  • Schreibe ein EBook und vermarkte es
  • Gründe einen Internethandel
  • Befasse dich mit Investitionen/Aktienhandel

Die Empfehlung ist, bilde multible Einkommensquellen, also einen Mix aus verschiedenen Geldquellen. Optimal ist es, wenn sich aus den unterschiedlichen Bereichen Synergien ergeben, so dass du deinen Zeiteinsatz optimieren kannst.

Das beste Geschäftskonzept bietet heute vielleicht Internet-Marketing. Du bist voll flexibel hinsichtlich der Zeit. Jeder von uns hat in mindestens einem Bereich eine Expertenwissen, was sich vermarkten lässt. Näheres findest du unter dem Punkt Business-Geschäft-Internetmarketing.

Fazit

Die Vielfalt der heutigen Möglichkeiten hält für jeden von uns etwas bereit. Die entscheidende Frage oder besser Entscheidung ist – ICH WILL ETWAS TUN FÜR MICH! Und es soll Spaß machen.

Gehe einfach einmal die unterschiedlichen Punkte durch, vielleicht ist da schon etwas dabei, womit du etwas anfangen kannst. Dort gehe tiefer rein. Für alle, die noch echt gute Infos zum Thema suchen, empfehle ich das Buch von Timothy Ferriss „Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben„. Er hat einen super lockeren, aber auch sehr informativen Schreibstil. Da nimmst du echt viel mit zum Thema.

Herzliche Grüße, gutes Gelingen
Thomas

Folge mir auf

Über den Autor

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

Hinterlasse einen Kommentar:

(2) comments

Katja 21. Februar 2017

Geld allein macht nicht glücklich, aber es gehört zum Leben einfach dazu.

Wiederholen
    Thomas 22. Juni 2017

    Ja genau, das Interessante ist, viele Menschen sagen – Geld ist mir nicht wichtig – und merken dann, wie wichtig es ist, wenn es an allen Ecken fehlt…

    Wiederholen
Add Your Reply

Hinterlasse einen Kommentar: