Triglyceride (Blutfette)

Von Thomas Heise | Cholesterin senken

Aug 05
Früchte Vitamine Cholesterin

Blutfette und das metabolische Syndrom

Die Blutfettwerte sind ein wichtiges Kriterium des sogenannten „metabolischen Syndroms“. Wird bei einem Menschen dieses Syndrom diagnostiziert, dann spricht die Medizin von einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Drei der insgesamt fünf Kriterien müssen erfüllt sein. Welche Kriterien werden geprüft, um ein metabolisches Syndrom festzulegen:

  • Bauchumfang von über 102 cm bei Männern oder über 88 cm bei Frauen,
  • Blutserumtriglyzeride von über 150 mg/dL,
  • HDL-Cholesterin von unter 40 mg/dL bei Männern bzw. < 50 mg/dL bei Frauen,
  • Blutdruck von 130/85 mmHg oder mehr,
  • Nüchternblutzucker von über 110 mg/dL (oder Vorliegen von Diabetes Typ 2).

Was sind Blutfette überhaupt?

Blutfette werden entweder durch die Nahrungsaufnahme und die anschließende Verdauung vom Darm an das Blut abgegeben oder werden in der Leber dem Blut „beigemischt“. Die Fettpartikel werden in Deine Zellen zur Energieerzeugung transportiert oder zur Leber zum Einspeichern. Blutfette sind nicht
wasserlöslich, werden also auch im Blut nicht aufgelöst. An dieser Stelle kommt wieder unser Cholesterin ins Spiel. Der Transport der Blutfette von der Leber weg zu den Zellen wird vom LDL-Cholesterin realisiert und der Rücktransport vom HDL-Cholesterin. Jetzt verstehst Du sicher, weshalb ein zu niedriger Wert des HDL-Cholesterins schlecht für unsere Gesundheit ist, der Rücktransport fällt dann einfach aus. Wenn Du Fragen zum CholesterinWert allgemein oder zur Cholesterinernährung hast, dann lies Dir bitte einen der vorherigen Artikel durch.

Als Richtwert für einen gesunden Blutfettspiegel (Triglyceride) wird ein Wert von kleiner als 200 mg/dl angegeben.

Weshalb hast Du ein Problem mit zu hohen Blutfettwerten? Wie schon geschrieben, werden die Blutfette durch LDL und HDL durch unsere Blutbahnen verschifft. Auf einem LDL-Transporter können sich mehrere Tausend Fettsäurepartikel befinden. Damit diese Fettpartikelchen nicht ranzig werden (ja, Du hast richtig gelesen), ist auf dem Transporter auch Vitamin E vorhanden. Dieses sorgt für den Schutz der Fettpartikel (Antioxidanz).

Somit haben wir zwei Punkte, die wichtig sind. Erstens brauchen wir ausreichend HDL-Transporter für den Rücktransport der Blutfette zur Leber. Zweitens sollte im Blut ein ausreichend hoher Vitamin E Pegel vorhanden sein. Haben wir Lücken in beiden Punkten, kommt es zu einer stärkeren Oxidation der Triglyceride in unseren Blutgefäßen. Oxidierte (ranzige) Blutfette setzen sich an den Arterienwänden ab (die sind oft durch Vitamin C Mangel geschwächt) und wir bilden eine klassische Arteriosklerose aus. Dies ist zum Beispiel eine Ursache für Bluthochdruck. Hier kannst Du wieder erkennen, dass bei vorhandenen Risiken das regelmäßige Testen Deines Cholesterinspiegels wichtig ist.

Ernährungstipps bei hohen Blutfetten

Du findest konkrete Tipps zur gesunden Ernährung, die vor allem auch für gute Blutfettwerte hilfreich ist, in vielen Blog-Artikeln dieser Seite. Tipp – Lasse dir alle Beiträge der KategorieCholesterinspiegel“ anzeigen.

Als zusätzlichen Ernährungstipp – Verwende häufig Olivenöl als flüssiges Fett. Olivenöl besteht zum großen Teil aus Ölsäure und die ist eine nur einfach gesättigte Fettsäure. Dies bringt den Vorteil, dass dieses Fett nicht so leicht oxidiert. Du kannst Olivenöl in der kalten Küche, aber auch zum Kochen und Braten verwenden. Beim Braten liegt die Temperaturgrenze bei ca. 180° C.

Sehr negativ wirkt sich ein hoher Anteil tierischer Fette auf den Blutfettspiegel aus. Pflanzliche Fette sind besser für Deinen Körper. Die richtigen Öle findest Du im Artikel „Cholesterin bewusste Ernährung“.

Wie wirst Du ein Zuviel an Blutfetten los? Eine super Möglichkeit ist eine regelmäßige, moderate Bewegung. Schließlich brauchen dann Deine Zellen Brennstoff und dafür ist das Blutfett genau richtig.

Viel Freude und Spaß beim
Umsetzen!

Folge mir auf

Über den Autor

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

Hinterlasse einen Kommentar:

Hinterlasse einen Kommentar: