Gesund und fit alte werden

Schon seit Jahren behautet die Wissenschaft, dass wir 120 Jahre und älter werden können. Doch wer von uns will wirklich die letzten 20 Jahre in einem Alten- oder Pflegeheim vor sich hinsiechen, abhängig sein, sich nicht mehr frei bewegen können? Doch vielleicht können wir gesund und fit alt werden?

More...

Wie wäre es wenn...?

Stelle dir jetzt einmal vor - Du fährst mit deinem Wohnmobil auf den Campingplatz, entfaltest gemeinsam mit deinem Partner alles für den Aufenthalt notwendige. Dann ziehst du dich um, holst dein Mountainbike vom Heck herunter und radelst los.

Du willst den nächstgelegenen Pass (1.200 Höhenmeter) erklimmen, sozusagen als Einstieg für den Urlaub in den Bergen. Deine Frau sitzt in der Zwischenzeit am Laptop und schreibt weiter an ihrem Reiseblog.

Nach der Rückkehr gehst du duschen und danach spaziert ihr zur Anmeldung zur Campingplatz-Anmeldung.

Die Dame an der Rezeption ist super freundlich. Jedoch stockt ihr kurz der Atem, als sie eure beiden Reisepässe und das darauf stehende Geburtsdatum sieht.

Du - der Ältere - bist 95 Jahre alt und deine Frau hat sozusagen 86 Jahre "auf dem Buckel". Unglaublich denkt die Dame jetzt - "Die sehen sowas von jung und fit aus! Wie soll das funktionieren?"

Mountainbiken mit 95 Jahren

Das ist doch ein Märchen, denkst du jetzt. Muss es wirklich ein Märchen sein oder gibt es reale Chancen? Könnte es machbar sein, in einem so reifen Alter solche Leistungen zu vollbringen?

Ehrlich, ich glaube daran!

Was verstehen wir heute unter ALTERN?

Für viele Menschen scheint es heute Normalität zu sein:

  • dass die ersten "altersbedingten" Zipperlein sich etwa um die 45 einstellen.
  • dass der Umfang des Körper schon ab 35 doch deutlich und scheinbar unaufhaltsam anwächst.
  • dass wir so ab 40 - 45 Jahre regelmäßig Medikamente schlucken und der Hausarzt uns immer wieder aufs Neue "einstellen" muss.
  • dass wir uns nicht mehr frei bewegen können, weil es im "Gebälk" knirscht und zwackt.
  • dass auch der Sex nicht mehr so richtig funktioniert, wie mit 25, 30 Jahren. Er wird einfach zu anstrengend.

Es stimmt natürlich, die Wissenschaft hat einige Bereiche gefunden, die für ein Altern verantwortlich zu sein scheinen.

So wurde zum Beispiel herausgefunden, dass die Enden der Chromosomen so etwas haben wie die Kappe an deinen Schnürsenkeln - die sogenannten Telomere.

Diese wohl haben die Eigenschaft, im Verlaufe der Reproduktion kürzer und kürzer zu werden. Bis dann ein Zeitpunkt gekommen ist, an dem sich deine Zellen nicht mehr teilen (reproduzieren) können.

Doch was die gleiche Wissenschaft auch herausgefunden hat - Wir sprechen hier von weiter oben genannten 120 und mehr Jahren.

Wusstest du:

Zwischen zehn und 50 Millionen Körperzellen baut der menschliche Körper pro Sekunde ab und ersetzt sie durch neue Zellen. Rein rechnerisch sind wir alle sieben Jahre ganz neue Menschen. Im Durchschnitt sind die Zellen eines 50-Jährigen gerade einmal zehn Jahre alt. *

Quelle - https://www.wissenschaft-im-dialog.de

Und das Krasse ist, dass auch die Zellen eines 90-Jährigen gerade mal 10 Jahre alt sein werden. Du bekommst also alle 10 Jahre einen komplett neuen Körper.

Irgendwas scheint da nicht zu stimmen mit der Zellerneuerung oder der Wissenschaft...

Schaust du dich unter den Menschen um, wirst du genau das Gegenteil für wahrscheinlich halten. 

Die uns umgebende "Realität" spricht eine andere Sprachen. Immer jüngere Menschen nehmen regelmäßig Medikamente gegen lästige Krankheiten ein. Wir haben einen enormen Anstieg von sogenannten Zivilisationskrankheiten (Herz-Kreislauf, Krebs, Diabetes, Übergewicht u.a.m.)

Depression und Burnout nehmen in den westlich geprägten Nationen stetig zu. Selbst China mit seinem Wandel zu immer mehr Wohlstand und damit der Anpassung an unsere Lebensweise, holt extrem schnell auf, was diese Krankheiten anbelangt (China Study etwa 1970 bis 1980).

Könnte es sein, dass die Art wie wir leben uns krank und schneller alt werden lässt?

Fast jeder von uns wird mit einem gesunden und leistungsfähigen Körper geboren. Die Grenzen des Machbaren für unseren Körper wurde noch nicht annähernd ausgelotet.

Die größte Herausforderung für uns Menschen ist, dass wir leider ohne Bedienungsanleitung auf diese Welt kommen. Bei deinem Auto steht in der Anleitung genau drin, was du in den Tank einfüllen darfst und was nicht. Und krasser Weise hält sich jeder daran.

Ist das bei uns Menschen genau so?

Schweinefleisch - echt ungesund

Was meinst du? Wenn du eine Betriebsanleitung für deinen Körper hättest, würdest du sie lesen?

Ich glaube, den meisten Menschen wird es von Kindesbein aberzogen, sich um dem eigenen Körper liebevoll zu kümmern. Nein, das ist keine Schuldzuweisung an alle Eltern, Schule und was weiß ich. Es ist leider gesellschaftlich Normalität geworden.

Geschäftliche Interessen von unterschiedlichsten Industriezweigen haben dies natürlich mit aufwendigem Marketing sehr stark unterstützt, Doch lass uns mal tiefer in das Thema Betriebsanleitung einsteigen.

Die Betriebsanleitung für deinen Körper

Kurzanleitung

Die folgenden Punkte sind für den korrekten "Gebrauch" deines gesunden Köpers essentiell:

  • Du benötigst jeden Tag alle benötigten Nährstoffe in ausreichender Menge und auch von bester Qualität. Alle Makro- und alle Mikronährstoffe, sowie die notwendigen Phytonährstoffe müssen enthalten sein.
  • Du sollst jeden einzelnen Tag die reines Menge Wasser trinken, welches sich nach der Grundformel Gewicht in kg X 0,03 Liter = Trinkmenge (70 kg Körpergewicht brauchen etwa 2,1 Liter reines Wasser)
  • Du bekommst jeden Tag ausreichend Schlaf.
  • Du bewegst deinen Körper moderat täglich und an der frischen Luft.
  • Du achtest auf einen bewussten Medienkonsum und vermeidest so, zuviel an negativen Informationen aufzunehmen.
  • Deine Arbeit führst du mit Freude und Leichtigkeit aus, so dass dein persönlicher Stresspegel stets im grünen Bereich ist. Die Arbeitszeit soll auf 8 Stunden begrenzt sein.

Du willst wissen, wie stark dein Immunsystem wirklich ist? Dann mache jetzt deinen kostenfreien Test. Klicke dafür einfach auf den Button.

Welche Punkte könnten deinen Körper beeinflussen?

Essen und Trinken

Vor vielen Jahren hatte ich einmal ein Gespräch mit einer Frau, die an schwerem Asthma litt. Ich frage sie direkt, ob sie nicht mal ausprobieren möchte, auf eine vitalstoffreiche Ernährung umzustellen.

Die Antwort der Frau hat mich verwundert, ja eigentlich sogar betroffen gemacht. Sie sagte zu mir wörtlich:

Weißt du Thomas, ich bei müde und mein Körper macht nicht mehr das, was er tun soll. Wenn du mir jetzt noch den Genuss am Essen nehmen willst, dann habe ich gar nichts mehr.

Bitte verstehe dies nicht als Vorwurf dieser Frau gegenüber. Ich weiß selbst aus eigenem Erleben, wie sich der Körper anfühlen kann, wenn bestimmte Bereiche z.B. der Magen, in den Streik gehen.

Doch was mir im Verlauf der Jahre immer bewusster wurde - Welche Kraft eine gesunde, vitalstoffreiche Ernährung wirklich hat. Nach meinem Gefühl ist es der an meisten unterschätze Einflussfaktor für unsere Gesundheit neben unserer Kreationskraft (gehe ich weiter unten darauf ein).

Mit Ernährung kannst du sowohl ausgleichen, wenn deine Bewegung noch zu wünschen übrig lässt oder auch dein mentales System durch übermäßigen Stress belastet ist.

Budapest-Markthallen

Durch Ernährung kannst du Prozesse in deinem Körper anregen bzw. verstärken, die deine Energie, deine Konzentration fördern. Und du kannst Heilungsprozesse verstärken (Selbstheilung - Homöostase), so dass dein Körper wie von selbst seinen Weg zur Gesundheit findet.

Dieser Selbstregulationsmechanismus ist die wirkliche Kraft, die uns Gesundheit und/oder Heilung bringen kann.

Dich interessiert dieses Thema tiefer, dann wirst du fündig in den Posts, die weiter unten in der Liste der Beiträge angezeigt werden.

Schlafen

Auch wenn wir Menschen es manchmal nicht wahr haben wollen, wir sind ein "Naturprodukt" und wir unterliegen den gleichen Gesetzmäßigkeiten wie alles Lebendige auf diesem schönen Planeten.

Eine der wichtigen Erkenntnisse der letzten Jahre in der Genetik ist, dass weniger die "geerbten Gene, als viel mehr die Umgebung, in der wir leben, für uns entscheidend ist.

Gehe mal bitte in die Vogelperspektive und schwebe über den letzten Jahren deines Lebens. Was kannst du sehen?

Ausgeglichenheit und Ruhe in deinem Sein? Oder Hektik, Stress (wodurch auch immer), Unrast, vielleicht sogar Unzufriedenheit in wichtigen Bereichen deines Lebens?

Dies alles hat einen wesentlichen Einfluss darauf, welche der Gene deines kompletten Genoms an neue Zellen weitergegeben werden.

Schlaf spielt eine sehr zentral Rolle für unsere Gesundheit. Schlafen bedeutet nicht nur ausruhen von den Mühen des Tages. Im Schlaf laufen folgende überlebens- wichtige Prozesse ab:

  • Informationen verarbeiten und "wegspeichern" der Infos aus dem Kurzzeitgedächtnis in dein Langzeitgedächtnis. --> Bist du vergesslich, dann schläfst du vielleicht zu wenig
  • Dein Körper schaltet auf Zellreparatur um, wenn die richtigen Nährstoffe vorhanden sind.
  • Der Körper lässt im Schlaf unterschiedliche Organe auf Höchstleitung laufen, um z.B. den Entgiftungsprozess zu leisten (Organuhr). 

Auf den Punkt gebracht - Schläfst du zu wenig oder ist dein Schlaf durch äußere Belastungen gestört (Lärm, elektromagnetische Strahlung u.ä.) - gelangt dein Körper nicht in die notwendigen Schlafphasen hinein, in denen die Prozesse stattfinden.

Wie schnell wirst du dies spüren? Vielleicht brauchst es Jahre oder Jahrzehnt, bevor dein Körper reagiert, doch es ist wirklich nur eine Frage der Zeit.

Die Krux ist, dass wir die Fülle von kleinen Symptomen nur sehr einen konkreten Ursache zuordnen können. Dadurch gelangen wir in den "Kopfschmerzen-Modus", was bedeutet das?

Du bekommst Kopfschmerzen und hast keine Ahnung weshalb. Die in der Regel gelebte Reaktion darauf ist - Wir werfen uns eine Aspirin ein.

Löst es das Problem? Nein definitiv nicht! Es wird in "Unbewusste", ins nicht mehr Spürbare abgedrängt, arbeitet aber weiter. Bald ist Aspirin nicht mehr die Hilfe, also muss Stärkeres her. Dies ist einen unendliche Spirale.

Und das Krasse - Vielleicht hat es nur mit zu wenig Schlaf begonnen...

Moderate Bewegung

Was bedeutet moderate Bewegung und weshalb betone ich dies an dieser Stelle? Moderat heißt, du bewegst dich mehrmals in der Woche so, dass du etwa 30 Minuten deinen Körper als Ganzes zum Schwitzen bringst.

Moderat bedeutet nicht, dass du pro Woche 50 Kilometer läufst oder jeden Tag ins Fitnessstudio gehst und hunderte von Kilogramm bewegst.

Es ist nichts gegen Fitnessziele einzuwenden, wie z.B. einen Marathon zu laufen und vielleicht sogar noch eine Bestzeit zu schaffen. Allerdings hat dies nichts mehr mit der, nach deinen körperlichen Voraussetzungen gemeinten moderaten und gesunden Bewegung zu tun.

Moderate Bewegung, wie oben beschrieben, wird deinen Stoffwechsel optimal fördern bzw. unterstützen, langfristig gesund und leistungsfähig zu sein.

Ist es demzufolge "ungesund" für einen Marathon zu trainieren? Klares Nein, jedoch gelten dann für dein Training, deine Ernährung und selbst deine mentale Vorbereitung ganz andere Regeln.

Was die Wissenschaft auch herausgefunden hat - Du wirst mit hoher sportlicher Belastung definitiv nicht länger leben.

Eine wunderbare Sportart, mit der du deinen Körper fit, beweglich und leistungsfähig erhalten oder machen kannst, ist smovey Schwingen.

Bitte besuche unsere Webseite "Health-in-your-Hands" (klicken). Hier findest du viele Informationen zu smovey.

smovey Dresden - Einsatzbereiche der smovey

Wie du deinen Kopf fütterst

Was wir in unseren Kopf hineinlassen, wir irgendwann aus unserem Mund oder unseren Handlungen wieder "herauskommen". Hast du dir schon mal überlegt, was Informationen egal, wo sie herkommen, mit dir machen?

Zum Glück können wir jeder für sich entscheiden, welches Infos wir in uns hineinlassen. Dies bedeutet natürlich auch, dass wir komplett dafür verantwortlich sind.

Gerade in der heutigen Zeit mit ihrer unendlichen Informationsflut, ist es extrem wichtig klar zu selektieren, was ich sehen, hören, lesen und vor allem glauben will.

Perfektes Marketing vielfältiger Interessensträger machen es uns nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen, was wir wirklich glauben wollen. Du kannst die öffentlichen Nachrichten und Medien konsumieren. Oder du schaust eher bei den alternativen Medien vorbei.

Was du feststellen wirst, sie haben zum Teil komplett entgegengesetzte Aussagen oder besser Bewertungen zu den gleichen Ereignissen. Woran liegt das?

Jeder Medienkanal verfolgt Interessen unterschiedlicher Gruppierungen. Und machen wir uns nichts vor, auch der Staat verfolgt SEINE eigenen Interessen mit seinen, von ihm gesteuerten Medien.

Du darfst selbst entscheiden, welche Information sich für dich gut anfühlt. Leider wirst du in keiner Ecke des gesamten Informationsraumes DIE WAHRHEIT einfach so präsentiert bekommen.

Die vielleicht wichtigste Idee für dich - Mache einmal eine Medien-Diät über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen, aber bitte wirklich konsequent.

Nutzte die freie Zeit für ein gutes Buch aus deinem Bücherregal.

eBook Immunsystem - Letzte Barriere


Horche in den 4 Wochen immer wieder in dich hinein, versuche heraus zu bekommen, was sich im Körper und vielleicht deiner Sicht auf die Dingen im Außen etwas verändert.

Bist du ruhiger, schläfst du besser, hast du wieder mehr Ideen, bist du vielleicht sogar leistungsfähiger, hast du abgenommen - What ever alles passieren kann.

Mache deinen Test.

Kleine Zusammenfassung

Was ist der wirkliche Zusammenhang zwischen deinem gesunden Körper, deinem Immunsystem und deinem sehr langen, gesunden Leben?

Ich bin mir sicher, es ist die Eigenverantwortung, mit der wir alles, ja wirklich alles selbst in die eigenen Hände nehmen.

Wenn wir in allen weiter oben beschriebenen Bereichen jeden Tag selbst schauen, was noch zu optimieren ist, dann wird sich dies definitiv in mehr Gesundheit, weniger Anfälligkeit für Grippe und Co und ein langes Leben äußern.

Ist dies anstrengend? Dies ist eine rein rhetorische Frage. Wenn du alles in deinem Leben mit Freude, Leichtigkeit und Dankbarkeit lebst, wird es eher ein freudvoller Prozess des Entdeckens für dich werden.

Du hast es in deinen Händen...

Herzliche, gesunde und langlebige Grüße
Thomas

Mai 18, 2021

Mai 13, 2021

Mai 10, 2021

Februar 11, 2021

Oktober 11, 2018

August 10, 2016

About the author 

Thomas Heise

Da "draußen" sind so viele Menschen, die heute 45, 50 oder 60 Jahre alt sind. Sie alle haben so unendlich viel Lebenserfahrung angesammelt und doch sind viele müde geworden. Die ersten Zipperlein des "Alters" plagen, der Job nervt, sie sind ausgebrannt usw. Meine Vision ist es euch Ideen zu geben, mehr Power und Lebensfreude, Lust auf Neues zu wecken und den Mut, vielleicht doch die eine oder andere Veränderung anzugehen. Lasst uns eine Delle ins Universum schlagen...

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Der alte Narr - Jakobsweg - Sinn des Lebens

Hol dir das kostenfreie eBook

Klicke auf den Button zum Abrufen

>